12.04.2021 11:27 |

Kollege hat Krebs

Friseur schneidet sich aus Solidarität Haare ab

Mit einer besonders rührenden Aktion hat ein Friseur aus Spanien einen viralen Hit gelandet: Bei einem Mitarbeiter des Salons wurde Krebs diagnostiziert. Daraufhin rasierte sich auch der Kollege einen kahlen Kopf - aus Solidarität. „Er sagte mir, dass er sich mit mir weiter rasieren wird, bis meine Haare wieder nachwachsen“, schrieb der Krebskranke auf Instagram.

Die Haarstylisten stammen aus Elche in der Provinz Alicante. „Du bist nicht allein“, soll der solidarische Kollege Joel Ortega zu der Aktion gesagt haben. Er rasierte erst dem krebskranken Kollegen Neftali Martin den Kopf und schnitt dann seine eigenen Haare ab. Der Kollege war zu Tränen gerührt. Das Video wurde bereits mehr als acht Millionen Mal auf TikTok angesehen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol