06.04.2021 20:58 |

Fehlprägung

10-Cent-Münze für 3,9 Mio. Euro auf eBay angeboten

Ein wahnwitziges Inserat auf dem Marktplatz eBay macht derzeit im Internet die Runde und sorgt für viel Aufsehen. Dort wird eine deutsche 10-Cent-Münze - eine möglicherweise einzigartige Fehlprägung - um unfassbare 3,9 Millionen Euro feilgeboten. Dass jemand diesen Preis zahlt, gilt als unwahrscheinlich.

Haben Sie ein bisschen „Kleingeld“ für Kleingeld übrig? Für das angeblich weltweit einzigartige Stück - 2003 in Berlin geprägt - verlangt der Verkäufer knapp 4 Millionen Euro. Dafür wird ein 14-tägiges Rückgaberecht eingeräumt und ein Echtheitszertifikat mitgeliefert. Das Besondere an der 10-Cent-Münze: Alle zwölf Sterne sowie das Motiv, das Brandenburger Tor, sollen fehlerhaft sein.

Münzexperte ist skeptisch
„Bei gegenständlicher Prägung, die aufgrund starker Umlaufspuren nicht ganz klar beurteilbar ist, würde ich aus der Ferne keine Anomalie feststellen können“, ist Münzexperte Alexander Schwab-Treu skeptisch, „Ich persönlich – vorausgesetzt ich hätte das Geld – würde diese Münze nicht kaufen!“

Es kann sich aber durchaus lohnen, einen Blick in die Geldbörse oder das Sparschwein zu werfen. Fehlprägungen sind unter Sammlern begehrt und können das Vielfache ihres eigentlichen Wertes abwerfen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol