Turbulente Debatte

Für Bauverhandlung in Sipbachzell Polizei geholt

Massenauflauf im Sipbachzeller Gewerbegebiet. Zum Genehmigungsverfahren für eine Recyclingfirma kamen Dutzende Anrainer und eine große Abordnung der Exekutive. Die Entscheidung wurde vertagt.

Seit vor wenigen Tagen die Pläne für die Errichtung einer Autoreifen-Recyclingfirma bekannt wurden (wir berichteten) gehen in Sipbachzell die Wogen hoch. Das von der Abfallwirtschaftsabteilung des Landes geführte Genehmigungsverfahren gestern, Montag, wollten sich gleich mehrere Dutzend Anrainer anhören. Auch die Polizei war vor Ort.

„Ich habe im Vorfeld vom großen Interesse erfahren. Da ich Bedenken bezüglich der Corona-Sicherheitsmaßnahmen hatte, habe ich die Bezirkshauptmannschaft informiert“, meint VP-Bürgermeister Stefan Weiringer. Seine Sorgen waren völlig unberechtigt. „Es lief alles einwandfrei ab“, so der Ortschef.

Zitat Icon

Ich habe gehört, dass nach der Firmenansiedlung Blei gelagert werden soll. Das geht in der Nähe von Brunnen für Trinkwasser gar nicht.

Anrainer Martin Füreder aus Sipbachzell ist beunruhigt

Entscheidung vertagt
Ihrem Unmut über die Pläne für eine Schredderanlage für Autoreifen ließen die Sipbachzeller aber freien Lauf. Die Genehmigungsverhandlung wurde vertagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Firmenchef Alexander Weprek soll nun in absehbarer Zeit die Sipbachzeller Bevölkerung über sein Projekt genau informieren.

Zitat Icon

Durch das Schreddern der Autoreifen befürchte ich eine Verschlechterung der Wasserqualität und höhere Belastung durch Staub.

Thomas Krenmayr wohnt neben dem Gewerbegebiet


Dass dies noch nicht passiert ist und sein Vorhaben erst vor 14 Tagen öffentlich wurde, stößt vielen im Ort sauer auf. Der Ortspolitik wird Geheimnistuerei vorgeworfen. Weiringer: „Es gab vor zwei Jahren eine vage Anfrage durch den Grundstücksbesitzer, der eine Halle bauen wollte. Ich bin aber erst seit 7. Jänner im Amt.“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol