18.02.2021 11:31 |

400 Euro als Anreiz

„Ausbildungsgeld“ auch für Kindergarten-Umschulung

Das jüngst verkündete Wiener „Ausbildungsgeld“ gilt nicht nur für den Pflege- und Gesundheitsbereich, sondern auch für den Kindergarten. Personen, die sich für eine Umschulung zum Kindergarten- oder Assistenzpädagogen entscheiden, können dieses in Anspruch nehmen. Die Ausbildung wird mit 400 Euro monatlich gefördert. Der Wiener Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) hofft auf zahlreiche Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer. Denn: Erwachsene üben den Beruf offenbar eher aus.

Denn momentan, so konstatierte der Ressortchef gegenüber der APA, wechselt nur ein kleiner Teil der Absolventinnen und Absolventen der fünfjährigen BAfEP-Schulen (Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik, Anm.) für 14- bis 19-Jährige tatsächlich in den Kindergarten. Jene, die ein Kolleg für Erwachsene absolvieren, tun dies hingegen fast alle, berichtete er. „Daher unterstützt und forciert Wien den Ausbau der Kollegs für Elementarpädagogik und auch der ersten Bachelorstudien in diesem Bereich.“

„Wichtiger und auch spannender Beruf“
Das Ausbildungsgeld gelte für insgesamt 630 neue Elementar- und 270 neue Assistenzpädagoginnen bzw. -pädagogen. Wiederkehr sah einen starken Anreiz, „diesen enorm wichtigen und auch spannenden Beruf zu ergreifen“: „Ich gehe davon aus, dass wir auf diesem Weg eine neue Qualitätsoffensive für die Betreuung unserer Jüngsten einläuten werden.“ Erste Schritte seien bereits zuletzt gesetzt worden, sagte er, nämlich mit der Aufstockung des Assistenzpersonals und der Sprachförderkräfte.

Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ) betonte: „Wir haben ganz bewusst das Ausbildungsgeld auch auf den Bereich Elementarpädagogik ausgeweitet. Denn es geht dabei um nichts weniger als beste Bildungschancen von Anfang an für alle Kinder. Wien ist eine wachsende Stadt und dafür brauchen wir gut qualifizierte Fachkräfte gerade auch im Bereich der Elementarpädagogik.“

Quelle: APA

Friedrich Schneeberger
Friedrich Schneeberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol