17.02.2021 19:09 |

2 Prozent verweigern

40 „Nasenbohrertests“ in Kärnten waren positiv

An den Schulen sind am Montag und Mittwoch bei österreichweit insgesamt 1,3 Mio. „Nasenbohrer“-Selbsttests 536 positive Ergebnisse verzeichnet worden. 364 Schüler sind betroffen und und 172 Lehrer. Die meisten positiven Resultate gab es in Wien mit 250 und Niederösterreich mit 103.

In Kärnten waren 40 Ergebnisse von 85.899 Tests positiv. Wer am Präsenzunterricht teilnehmen wollte, musste sich am Beginn des Schultags selbst testen. Trotz Elternbeschwerden und Ankündigungen von Klagen und Anzeigen - wir haben berichtet - hat die überwiegende Mehrheit der Kinder aber die Tests gemacht.

Nur rund zwei Prozent der Schüler beziehungsweise deren Eltern haben die Testabgabe verweigert. Diese Kinder und Jugendlichen müssen daheim ihren Unterrichtsstoff alleine erarbeiten; sie werden allerdings bei Bedarf von Pädagogen unterstützt. Auffällig in Kärnten ist die große Beteiligung der Lehrerinnen und Lehrer an den Tests. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol