14.02.2021 19:06 |

Sport-Welt feiert Vinc

Feuz neckt Kriechmayr, Geheimtipp mit Schuh-Trick

Nach dem historischen doppelten WM-Triumph von Vincent Kriechmayr waren die Augen der Ski-Welt auf den Linzer gerichtet. Kitzbühel-Sieger Beat Feuz scherzte mit ihm, die internationale Presse feierte ihn und sein Geheimtipp für die Abfahrt, Marco Odermatt, zeigte mit einem Schuh-Trick auf.

Die ganze Sportwelt lernt derzeit den Namen Vincent Kriechmayr kennen. Von der italienischen „Gazzetta dello Sport“ bis zu Argentiniens Sportzeitung „Clarin“ spricht jeder über den Doppelsieger von Cortina. Und es könnte auch noch ein Triple werden, aber in der Kombination gehört der Oberösterreicher nicht zu den Favoriten.

Viel Sympathie
In der Schweiz trifft Kriechmayr derzeit auf viel Sympathie, er bekommt viel Lob auch von der Konkurrenz. Aber geneckt wird er natürlich auch, zum Beispiel vom Drittplatzierten Beat Feuz, das muss sein: „Mein Spruch an Kriechmayr? Ich habe ihm gesagt, dass ich immerhin noch besser gleite als er“, sagte der Kitz-Sieger dem Schweizer TV-Sender „SRF“ gegenüber.

Feuz ließ auch im abendlichen ORF-Studio alle wissen, wie sehr er Vinc schätzt. Auf die Frage, ob er auch schon zum Feiern gekommen sei, wie der Österreicher, antwortete er: „Ich habe das noch ein bisschen aufgeschoben heute Abend. Bei mir schaut‘s ein bissl anders aus als beim Vinc. Es sei ihm zu vergönnen mit zwei Goldmedaillen. Ich kenne ihn ja relativ gut. Alles gut! Er soll am besten heute feiern bis die Ohren wackeln, er hat es sich redlich verdient. Doppelweltmeister kann man sich nicht alle Tage nennen."

Am Montag wieder im Einsatz
Schlag auf Schlag geht es jetzt für Kriechmayr und Mayer, die morgen bei der Kombi mitmachen. „Jetzt werden sicher noch einige Termine auf mich zukommen. Und natürlich werde ich mich mit den Coaches und mit meinen Kollegen einmal zusammensetzen und anstoßen“, kündigte der Oberösterreicher nach seiner Abfahrts-Goldmedaille an. Hohe Erwartungen habe er deswegen nicht, er wolle aber um die Medaillen mitkämpfen. Für Mayer ist die Kombination trotz seines Weltcup-Siegs 2020 in Wengen „nicht unbedingt meine Lieblingsdisziplin“, jedoch versprach er: „Aber ich werde mein Bestes probieren.“

Geheimtipp Vierter
Kriechmayr meinte vor dem Rennen dem „Sonntagsblick“ gegenüber, dass er den Schweizer Marco Odermatt auch zum Favoritenkreis dazuzählt. Sein Geheimtipp fuhr fast aufs Podest, am Ende fehlte nur ganz wenig. Aber Odermatt war auch mit dem vierten Platz zufrieden und verriet auch, wie er seine Leistung gegenüber den Trainingsläufen steigern konnte:

Schuh-Trick zieht
„In den Trainings haben sich meine Schuhe am Start bocksteif angefühlt. Deshalb haben wir vor dem Rennstart heisse Wasserflaschen in den Rucksack gepackt, um die Schuhe warm zu halten. Dadurch sind sie viel weicher und geschmeidiger geworden“, erzählte Odermatt dem „Blick“ gegenüber.

Tamas Denes
Tamas Denes
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten