11.02.2021 06:10 |

Im Burgenland

Aufgriff von über 100 Flüchtlingen in drei Tagen

Viel zu tun gibt es derzeit für die Polizei sowie das Bundesheer an den Grenzübergängen, aber auch entlang der „grünen Grenze“ im Burgenland. Denn trotz der kalten Witterung versuchen viele Flüchtlinge unbemerkt ins Land zu gelangen. Allein bis Mittwoch wurde der Aufgriff von insgesamt mehr als 100 Menschen gemeldet.

Fast kein Tag vergeht mehr, ohne dass Exekutive und Soldaten auf Flüchtlinge stoßen, die sich auf eigene Faust durchschlagen. Teilweise bauen diese sogar Camps in den Wäldern nahe der Grenze auf, in denen sie ausharren, bis sie von „Taxilenkern“ abgeholt werden. So auch - wie berichtet - in der Nähe von Lutzmannsburg. An die 30 Flüchtlinge dürften sich dort aufgehalten haben.

Schlepperring aufgeflogen
Als schließlich die Schlepper auftauchten, um für den Weitertransport zu sorgen, schlugen die Behörden zu. Ein Türke wurde festgenommen, er hätte die Menschen in seinem Mini-Van bis nach Deutschland bringen sollen. In Folge flog ein ganzer Schlepperring auf.

Am Dienstag kam es in der Rotweingemeinde erneut zu einem Aufgriff. 31 Menschen wurden dort angetroffen. Keineswegs eine Ausnahme. Insgesamt 65 Illegale wurden allein an diesem einen Tag aufgegriffen. Das entspricht auch dem Bild der vergangenen Wochen. Auch in anderen Gemeinden werden Flüchtlinge gemeldet.

Wie skrupellos die Schlepper oft bei ihren Transporten vorgehen, zeigte auch ein aktueller Vorfall in Ritzing. 15 Menschen, darunter vier Kinder, hatten die Schleuser in ein Auto gepfercht. Kassiert wurden dafür Zehntausende Euro. Ein Spiel mit Menschenleben ...

Christoph Miehl und Christian Schulter, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
5° / 9°
leichter Regen
5° / 11°
bedeckt
5° / 9°
leichter Regen