10.02.2021 14:08 |

Schlepper gestoppt

Mit 15 Flüchtlingen im Fahrzeug durch Ort gerast

Erfolg für die Polizei: Sie konnte einen Schlepperbus stoppen, der mit einem Höllentempo durch Ritzing (Burgenland) gerast war - und das mit 15 Flüchtlingen an Bord. Für das Schleppertrio war jedoch Endstation. Sie befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Immer wieder kommt es vor, dass Schlepper versuchen, sich durch waghalsige Aktionen einer Festnahme durch die Polizei zu entziehen - teils mit tragischem Ausgang (siehe Seite 21 unserer heutigen Printausgabe). Auch im Burgenland lieferten sich Kriminelle eine Verfolgungsjagd mit der Exekutive. Mit Tempo 100 donnerten sie mit einem voll besetzten Bus durch Ritzing. Beamte, die gerade eine Kontrolle durchführten, nahmen die Verfolgung des Busses auf.

Festnahme
Schon nach kurzer Zeit konnten sie das Fahrzeug zum Anhalten bringen. Der Fahrer des Wagens versuchte noch zu Fuß zu flüchten, konnte aber rasch von den Beamten gefasst werden. Er und weitere zwei Schlepper wurden festgenommen. Sie befinden sich nun hinter Gittern.

15 Flüchtlinge zusammengekauert im Bus
Wie sich herausstellte, waren bei dem Fiat die hinteren Reihen ausgebaut worden. Dort versteckten sich zusammengekauert 15 Flüchtlinge - darunter vier Kinder. Die Polizei verständigte das Bundesheer, das die Iraker, Syrer und Iraner ins Erstaufnahmezentrum Schattendorf brachte, wo sie um Asyl ansuchten. Die Flüchtlinge berichteten dabei auch von ihrer Reise nach Österreich. Zwischen 5000 und 8000 Euro hatten sie den Menschenschmugglern gezahlt - wohlgemerkt pro Person!

Christoph Miehl und Christian Schulter, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
5° / 9°
leichter Regen
5° / 11°
bedeckt
5° / 9°
leichter Regen