Ausreißer

„Attila“ wollte illegal nach Deutschland türmen

Tierische Eskapaden beschäftigten Einsatzkräfte in Suben und Wels. Hund „Attila“ probierte einen illegalen Grenzübertritt und Kater „Mogli“ verlor bei seinem Sonntagsspaziergang die Orientierung.

Wie sein Namensvetter, der Hunnenkönig, versuchte auch Hund Attila die Grenze in Suben zu überrennen. Polizistin Anna stellte sich ihm aber in den Weg und brachte ihn nach ein paar Streicheleinheiten wieder zurück zu seiner besorgten Besitzerin.

Verirrt
Im Welser Stadtteil Vogelweide verirrte sich Kater „Mogli“ bei seinem Sonntagsausflug auf ein eingezäuntes Firmengelände und fand dann den Weg nicht mehr heraus. Die Feuerwehr wurde zu Hilfe gerufen, half und übergab die Samtpfote wohlbehalten ihren glücklichen Besitzern.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol