07.02.2021 08:30 |

Suchaktion geglückt

Teenager nach Rodelpartie am Dreiländereck verirrt

Eine spektakuläre Rettungsaktion ist am Samstag auf dem Dreiländereck gelungen: Vier Jugendliche hatten sich nach einem Rodelausflug verirrt und nach Einbruch der Dunkelheit einen Notruf ausgesetzt. Sogar der Polizeihubschrauber „FLIR“ stand bei der Suchaktion im Einsatz. Die Teenager machten die Bergretter mit ihren Smartphone-Taschenlampen auf sich aufmerksam.

Sechs Jugendliche aus dem Bezirk Villach-Land in Kärnten waren am Samstag mit ihren Rodeln am Dreiländereck unterwegs. Nach der Rodelpartie fuhren zwei von ihnen die Abfahrt ab, während sich die vier anderen - zwei Mädchen und zwei Burschen im Alter von 15 bis 18 Jahre - für eine vermeintliche Abkürzung entschieden.

Die vier kamen immer weiter in steiles und unwegsames Gelände, ein weiteres Abfahren wurde ummöglich und sie setzten einen Notruf ab.

Hubschrauber und Taschenlampen-Signale
Auch der Polizeihubschrauber „FLIR“ wurde alarmiert und konnte die Vierergruppe bald mittels Wärmebildkamera orten. Die Jugendlichen setzten zusätzlich die Taschenlampen ihrer Smartphones ein, um auf sich aufmerksam zu machen. Den Standort gaben Piloten an die Bergrettung VIllach und einen Hüttenwirt, der bei der Suche half, weiter.

Mit Skidoos fuhren die Bergretter so nah wie möglich zu den Verirrten, dann mussten sich die Kameraden teilweise durch steiles Gelände abseilen.

Teenager unverletzt geborgen
Die vier Jugendlichen wurden unverletzt aufgefunden und mit den Skidoos ins Tal gebracht. Einsatzleiter Arnulf Müller und Dominik Lindebner von der Bergrettung Villach sind froh, dass sie mit dem gesamten Team helfen konnten und die jungen Wintersportler unverletzt blieben. Im Einsatz standen 20 Bergretter, drei Notfallmediziner mit zwei Notfallsanitätern sowie die Besatzung des Polizeihubschraubers „FLIR“ und der Hüttenwirt der Loisi-Hütte.

Erst am Freitag mussten Bergretter ausrücken, weil eine Familie auf der Flattnitz wegen ihres entlaufenen Hundes in Bergnot geraten war. Alle Infos dazu hier.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol