27.01.2021 10:06 |

Wegen Brexit-Vertrag

Amazon liefert kein Bier mehr nach Nordirland

Der Online-Händler Amazon hat seine Lieferungen von Bier, Wein und hochprozentigen Alkoholika in die britische Provinz Nordirland wegen neuer Zoll-Bestimmungen infolge des Brexit-Vertrages nach einem Medienbericht gestoppt. Außerdem bereite das Unternehmen eine Liste mit weiteren Produkten vor, die nicht von Großbritannien nach Nordirland transportiert werden sollen, berichtete der Sender ITV am Dienstag.

Amazon habe Sorge, dass Verbrauchssteuern für Waren, die vom britischen Kernland auf die Exklave auf den irischen Inseln verschifft werden, zweimal gezahlt werden müsse.

In dem Vertrag über die Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien war festgelegt worden, dass das Meer zwischen Großbritannien und dem britischen Nordirland wie eine Grenze behandelt werden soll. Sinn dieser Regelung ist, die Grenze zwischen Irland und Nordirland weitgehend frei von Grenzkontrollen zu halten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol