08.01.2021 22:11 |

„KRONE“-GEMEINDESERIE

Gmünd: Die Stadt und ihre Kunst

In der Künstlerstadt Gmünd blühen, wie der Name schon verrät, Kunst und Kultur auf. Jährlich besuchen Tausende die Gemeinde.

Am Eingangstor zum Nationalpark Hohe Tauern und dem Biosphärenpark Nockberge liegt das mittelalterliche Gmünd. Bereits 1346 erhielt diese Gemeinde das Stadtrecht. Sie ist somit eine der ältesten Städte Kärntens. Etwa zur selben Zeit erhielt die Stadt auch ihre Stadtmauer und die vier Stadttore.

Schloss Lodron
Gmünd besitzt nicht nur eine Burg: Das Schloss Lodron wurde 1610 im italienischen Stil des 17. Jahrhunderts von Baumeister Daniel Deutta für Graf Hans Rudolf von Raitenau erbaut und 1651 bis 1654 durch Baumeister Anton Riebeler für Graf Christof Lodron fertiggestellt. Heute befinden sich darin die Mittelschule, der Stadtsaal und eine Bibliothek.

Porschemuseum
In der Stadt ist auch das Porschemuseum zu finden, wo von 1944 bis 1950 die ersten Fahrzeuge mit dem Namen Porsche gebaut wurden.

Zweigeteilte Kirche
Eine auf der Welt einmalige Kuriosität bietet die zweigeteilte Kirche, durch die eine Straße führt. Auf der einen Seite ist der Altarraum, auf die andere Seite der Raum für die Gläubigen.

Gmünd, die Künstlerstadt
Die Idee, eine Künstlerstadt ins Leben zu rufen, wurde 1991 geboren, um die Abwanderung zu stoppen. Und das Projekt zieht seither Tausende Besucher und Künstler sowie Aussteller in die Stadt im Liesertal. Diese Initiative hat der Gemeinde ihren Stempel aufgedrückt.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol