30.12.2020 17:47 |

Wirbel in Russland:

Doppelt so viele Corona-Tote wie angegeben

Hat Russland bei seinen Zahlen, was die Corona-Toten betrifft, getrickst? Die Vizeregierungschefin Tatjana Golikowa sprach am Mittwoch im Staatsfernsehen von 115.000 Menschen, die seit Pandemie-Beginn mit dem Virus gestorben sind. Auf der offiziellen Regierungsseite war am selben Tag noch 56.400 Corona-Toten die Rede.

Die Anzahl der Corona-Toten ist somit mehr als doppelt so hoch wie bisher bekannt gegeben. Golikowa erklärte, bei mehr als 70.900 Menschen sei der Tod ausschließlich auf Covid-19 zurückzuführen, weitere 45.100 seien positiv auf das Virus getestet worden.

Auf der offiziellen Regierungsseite dagegen waren weiterhin „nur“ 56.400 Corona-Tote angegeben. Die Seite listet nur Fälle auf, in denen Corona als Todesursache auf der Sterbeurkunde steht. An dieser Statistik gab es immer wieder Kritik.

13 Prozent Übersterblichkeit im Vergleich zu Vorjahr
Die Übersterblichkeit lag in Russland zwischen Jänner und November bei mehr als 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Rund 81 Prozent der zusätzlichen Todesfälle seien auf Corona zurückzuführen, sagte Golikowa nun.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).