11.12.2020 12:10 |

Zur Untersuchung

Im Training verletzt: Kraft reist nach Innsbruck

Der Rücken macht weiter Probleme. Stefan Kraft reiste am Freitag zur genaueren Untersuchung nach Innsbruck. Am Donnerstag hatte er nach seinem ersten Trainingssprung bei der Skiflug-WM in Planica Probleme mit Iliopsoas-Nerv bekommen, sodass ein Antreten beim Einzelbewerb kein Thema war. Jetzt soll Klarheit geschafft werden - das bestätigt übrigens auch der Sportliche Leiter Mario Stecher im krone.tv-Interview (siehe Video oben).

Krafts Einsatz im WM-Teambewerb am Sonntag sei aber trotzdem nicht ausgeschlossen, heißt es vom ÖSV.

Am Donnerstag hatte Kraft, der eben erst von einer Corona-Erkrankung genesen war, sein Antreten im Einzelbewerb am Freitag und Samstag absagen müssen. Der 27-jährige Weltcup-Titelverteidiger hatte auch schon in der Saisonvorbereitung mit Rückenproblemen zu kämpfen gehabt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol

Sportwetten