09.12.2020 17:22 |

Wirbel auf Twitter

Sexismus-Vorwürfe gegen Kabarettisten Scheuba

Kabarettist Florian Scheuba („Wir Staatskünstler“) sorgt mit einer Äußerung über eine „Kurier“-Journalistin und einen leitenden Kollegen auf Twitter für Kopfschütteln. Die Betroffenen orten Sexismus, der Redakteursrat des „Kurier“ prüft eine Klage gegen Scheuba.

Richard Grasl, Mitglied der Chefredaktion im „Kurier“, habe Scheubas Witze „noch nie lustig gefunden“, mit diesem Beitrag „überschreitet Scheuba aber die Grenze zum Sexismus“, so Grasl einige Tage nach Scheubas Vorlage auf Twitter (siehe unten). Er forderte den Kabarettisten zu einer Entschuldigung auf. „Hier geht es nicht um mich, sondern um meine Kollegin Ida Metzger“, so Grasl auf „Krone“-Anfrage. 

„Juristisches Nachspiel“
Scheuba - er hatte Metzger und Grasl ein Naheverhältnis unterstellt - ist sich selbst offenbar keiner Schuld bewusst und erklärt, es sei sein gutes Recht, Kritik an der Berichterstattung im „Kurier“ zu üben. Die Zeitung prüft derzeit eine Klage, der Redakteursrat des „Kurier“ tagte in der Angelegenheit. Grasl selbst kündigte an, nichts mehr zu der Causa zu sagen, da diese nach Rücksprache mit seinem Anwalt ein „juristisches Nachspiel“ haben werde.

„Kurier“-Innenpolitik-Journalistin Ida Metzger wiederum nennt Scheubas Tweets „zutiefst irritierend“ und fordert die „umgehende Löschung“. Unterstützung erhält sie von anderen Twitter-Nutzern, die den Beitrag ebenfalls als sexistisch bezeichnen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol