11.11.2020 10:26 |

Brandstiftung vermutet

Großes Feuer wütete in Registrierlager auf Samos

Erneut ist ein Feuer im völlig überfüllten Registriercamp von Vathy auf der griechischen Insel Samos ausgebrochen. „Es handelt sich um Brandstiftung“, erklärte der Bürgermeister der Ortschaft, Giorgos Stantzos, im Fernsehen.

Der Brand dürfte ein größeres Ausmaß gehabt haben. In mehreren Containerwohnungen seien Haushalts-Gasflaschen explodiert. Stantzos rief die Regierung in Athen auf, alle Migranten „jetzt sofort“ zum Festland zu bringen.

3800 Menschen im Lager untergebracht
Örtliche Medien berichteten, dass das Feuer in den Küchen des Lagers ausgebrochen sei. Im Lager von Samos leben zurzeit rund 3800 Menschen. Das ist in etwa sechsmal so viel wie die Aufnahmekapazität des Lagers. In den vergangenen Monaten waren mehrmals Brände in und um dieses Lager ausgebrochen. 

Im August hatte ein Großbrand das größte Lager Griechenlands, Moria auf der Insel Lesbos, völlig zerstört. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen fünf Afghanen wegen Brandstiftung erhoben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).