15.10.2020 11:46 |

„I gfrei mi so“

Bierpartei-Chef Pogo wird Bezirksrat in Simmering

Bierpartei-Chef Marco Pogo wird Bezirksrat in Wien-Simmering. „I gfrei mi so“, ließ er seine Anhänger auf Twitter wissen. In Simmering - seinem Heimatbezirk - hatte er bei der Wien-Wahl am vergangenen Sonntag mit 2,6 Prozent auch sein bestes Ergebnis eingefahren.

Der Bierpartei wurde aufgrund des Wahlergebnisses bei der Bezirksvertretungswahl in elf Bezirken jeweils ein Mandat zugeteilt. Damit stehen der Partei insgesamt elf Bezirksräte zu. Einziges Problem: Pogo, der mit echtem Namen Dominik Wlazny heißt, hatte nur sechs Kandidaten auf seiner Liste.

Erster Antrag: Bierbrunnen
Jetzt heißt es für den Turbobier-Sänger: nachnominieren. „Für uns ist das auf jeden Fall ein großer Überraschungserfolg mit null Budget“, so der Parteichef zur „Krone“. Eines seiner Vorhaben: „Der erste Antrag in allen Bezirken wird der Bierbrunnen!“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol