05.10.2020 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Von Gauklern und Fanatikern

Mit Fortdauer der Krise fällt es immer schwerer, sich auf die Erklärungen des politischen Führungspersonals zu konzentrieren.

In den vergangenen Tagen waren wieder jede Menge Stellungnahmen zu hören. Vom Kanzler mit seiner auf milden Staatsmann geschulten Stimme über den müde machenden Plauderton des Gesundheitsministers bis zu den übrigen Regierungsleuten: Seit März waten wir durch den Phrasensumpf. Öfter seichter, seltener mit Tiefgang.

Nun wäre es ein Leichtes, das Gesagte zu kritisieren. Betrachten wir die Lage der Regierungen auf Bundesebene und in den Ländern ganz seriös: Die Mehrheit der Damen und Herren in Koalition und Opposition hat von Ursache und Wirkung des Virus so viel Ahnung wie die meisten von uns.

Woher auch? Die letzte große Pandemie ist 100 Jahre her, die Welt von damals lässt sich mit der heutigen kaum vergleichen. Das vermeintliche Herrschaftswissen ist in dieser Krise bloß eine Machtdemonstration der Gaukler.

Dass die Politik keine Antworten weiß, ist ihr nicht zum Vorwurf zu machen. Die Vorspiegelung von Lösungen, etwa wann eine wirksame Impfung kommt und die Krise endet, ist allerdings ein gefährliches Spiel. Das weckt falsche Hoffnungen und schafft nur Frustration.

Immer neue Enttäuschungen sind der Nährboden für Verschwörungstheoretiker und Fanatiker, deren Umtriebe Staat und Gemeinschaft zersetzen.

Daher sachlich bleiben, Maske auf und durch.

Claus Pándi, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol