04.10.2020 14:56 |

Baum stürzte auf Dach

Heftige Oktober-Unwetter „wie im Hochsommer“

Nachdem der Föhnsturm am Samstag zunächst vor allem in der Obersteiermark für Schäden gesorgt hatte, verlagerte er sich in den Abendstunden in den Südosten des Landes. Dort gingen auch heftige Gewitter mit Starkregen, Tausenden Blitzen und Hagel nieder - ungewöhnlich für einen Oktobertag. Insgesamt gab es laut der steirischen Feuerwehr-Landesleitzentrale 150 Einsätze.

Zunächst war am Samstag vor allem der Bezirk Liezen betroffen. Dort sorgten umgestürzte Bäume für mehrere Straßensperren, so war der Ort Ramsau auf dem Straßenweg nicht erreichbar. Von den Sperren waren bis Sonntagvormittag fast alle wieder aufgehoben. Laut Polizei war nur mehr die Koppental Landesstraße (L701) zwischen Obertraun und Bad Aussee nicht geöffnet.

Auch der Bezirk Murtal wurde getroffen: Im Ortsteil Glein (Gemeinde St. Margarethen) kam es aufgrund des Föhnstürmes zu zahlreichen umgestürzten Bäumen, die eine Straße blockierten. Zum Abend hin verlagerte sich der Schwerpunkt des Unwetters in Richtung Süden und Osten. Meist mussten umgestürzte Bäume entfernt werden, teilweise hatten die Böen auch Dächer abgedeckt, etwa in Halbenrain. In Dietersdorf am Gnasbach fiel ein Baum auf ein Haus.

Mehr als 6000 Blitze
Verantwortlich für die heftigen Gewitter im Südosten waren laut dem Wetterdienst Ubimet eine „perfekte Kombination aus warmer Mittelmeerluft und starkem Höhenwind“. Es gab „Gewitter wie im Hochsommer mit Starkregen, Sturm und lokal sogar größerem Hagel“, so Meteorologe Manfred Spatzierer. Insgesamt registrierte das Blitzmesssystem von Ubimet 17.272 Blitzentladungen, davon mehr als 6000 in der Steiermark.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 17°
wolkig
3° / 16°
wolkig
4° / 18°
wolkig
5° / 14°
stark bewölkt
4° / 17°
wolkig