21.09.2020 12:11 |

Causa Moria

Tirols SPÖ-Chef würde Flüchtlingskinder aufnehmen

Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer geht in Sachen Moria offenbar nicht konform mit der Haltung seines eigentlichen politischen Vertrauten, Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil. Als Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Sellrain würde er „auf der Stelle ein paar Kinder aufnehmen“, meinte Dornauer gegenüber der APA.

Schließlich habe er in der Gemeinde vor wenigen Monaten einen neuen Kindergarten eröffnet und dabei „in viele erwartungsvolle, neugierige und unschuldige Augen gesehen“. Grundsätzlich brauche es in dieser Frage aber auch „endlich eine europäische Lösung“, so Dornauer, nicht gerade als Vertreter des linken Parteiflügels bekannt: „Die Bilder aus dem Jahr 2015 an Österreichs Grenzen dürfen sich keinesfalls wiederholen“. Wenn man ihm das als „restriktiv“ auslege, könne er „gut damit leben“, erklärte der Tiroler Vorsitzende.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 9°
Regen
4° / 9°
leichter Regen
3° / 9°
Regen
5° / 8°
Regen
2° / 12°
bedeckt