14.09.2020 10:47 |

Renditen erhofft

Tiroler (71) verlor etwa 500.000 Euro durch Betrug

In einem schweren Fall von Anlagebetrug im Tiroler Bezirk Reutte verlor ein 71-Jähriger über 100.000 Euro. Von Juni bis Juli hatte der Mann an diverse ausländische Konten hohe Geldbeträge überwiesen, nachdem ihm  Renditen in Aussicht gestellt worden waren - diese erhielt das Opfer jedoch nie.

Im Zeitraum von Juni bis Juli 2020 überwies ein Einheimischer aus dem Bezirk Reutte an diverse Konten in Litauen, Deutschland, Ungarn und Liechtenstein mehrmals hohe Geldbeträge, nachdem ihm über die Internet-Plattformen „Brightfinance.co“ und „AGmarkets.co“ sehr hohe Renditen in Aussicht gestellt worden waren.

Gewinnauszahlungen fanden bisher allerdings noch keine statt. „Dem 71-Jährigen ist ein finanzieller Schaden in Höhe eines mittleren sechsstelligen Eurobetrages entstanden“, informiert die Polizei. Weitere Erhebungen seien im Gange.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
6° / 9°
Regen
4° / 7°
Regen
4° / 6°
Regen
4° / 8°
Regen
5° / 11°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.