Plötzlich versperrt

Feuerwehr rettete kleines Mädchen aus heißem Auto

Von selbst versperrt hat sich am Samstagabend der Pkw einer Frau im oberösterreichischen Bezirk Gmunden. Doch nicht nur der Autoschlüssel, sondern auch ihre kleine Tochter befanden sich danach im heißen Auto. Um das kleine Mädchen zu retten, musste die Feuerwehr anrücken.

Die Mutter hatte zunächst ihre Tochter in den Kindersitz gesetzt und fixiert, legte dann die Handtasche mit dem Schlüssel ins Auto. Als sie die Beifahrertüre schloss, versperrte sich das Fahrzeug automatisch, sämtliche Fenster waren geschlossen.

Temperaturen im Wagen stiegen weiter an
Da ein alarmierter Pannendienst oder das Bringen des Ersatzschlüssels länger gedauert hätten, wurde die Freiwillige Feuerwehr Ohlsdorf verständigt. Diese versuchte zuerst die Fahrertür mit Keilen aufzudrücken und danach mit einem Draht die Tür zu öffnen.

Winken zum Abschied
Als dies misslang und die Temperaturen im Wagen weiter anstiegen, schlug man schlussendlich ein Fenster im hinteren Bereich ein. „Fünf Minuten später wäre die pralle Sonne auf das Fahrzeug geschienen, welche mit Sicherheit zu einem enormen Anstieg der Innentemperatur geführt hätte“, so der Einsatzleiter.
Das kleine Mädchen bekam von der Aufregung nichts mit und schlief tief und fest. Es war nur stark verschwitzt, als es aus dem Auto gehoben wurde und konnte unverletzt der Mutter übergeben werden. Nach einer Schrecksekunde war die Kleine rasch wieder fit und winkte den Feuerwehrleuten beim Verlassen des Unfallortes zu.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)