Eisenstadt Steyr:

Plastikfiguren am Stadtplatz erhitzen Gemüter

Für Diskussionen über Kunst, Kommerz und Kitsch sorgen derzeit drei Polyester-Figuren am Stadtplatz in Steyr. Dass sie von der Stadt angekauft wurden, ärgert die ansässige Kunstszene.

Für Diskussionen über Kunst, Kommerz und Kitsch sorgen derzeit wieder einmal drei Polyester-Figuren des Mühlviertlers Manfred Kielnhofer. Solche waren auch schon in Linz und an vielen anderen Orten zu sehen. In Steyr fühlt sich Künstler Johannes Angerbauer provoziert: „Kulturstadtrat Gunter Mayrhofer hat alleine entschieden, dass die Objekte angekauft werden.“ Dass sie die Farbe Gold tragen, stört Angerbauer besonders, der seit Jahrzehnten mit „Sozialem Gold“ international erfolgreich ist.

Als Malfläche vorgesehen
Gunter Mayrhofer kontert auf Anfrage der „Krone“: „Ich darf einen Ankauf unter 10.000 € selbst entscheiden.“ Weil coronabedingt  bisher keine Kultur am Stadtplatz stattfinden konnte, entschied er sich für die Figuren. Sie werden zwei Monate stehen bleiben: „Sie werden von Kindern bemalt und wir machen einen Graffiti-Wettbewerb.“ Danach wandern sie durch alle Stadtteile.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol