Raiffeisen OÖ

Corona-Hilfen um mehr als 1,2 Milliarden Euro

„Es muss jedem klar sein, dass wir vor einer schwierigen wirtschaftlichen Phase stehen. Es ist schwer abzuschätzen, wie sich die nächsten Monate entwickeln“, sagt Heinrich Schaller. Mit der „Krone“ sprach der Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ über die Topposition in der Branche und Corona-Unterstützung.

„Die Wirtschaft kann sich nur erholen, wenn die Fallzahlen stabil niedrig sind. Wie schnell sich das in die falsche Richtung bewegen kann, hat man jetzt in Oberösterreich gesehen“, sagt Heinrich Schaller. Der RLB-OÖ-Chef über...

  • Hilfe für durch die Corona-Krise in Not geratene Privatkunden: „In der Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich haben wir im Zusammenhang von COVID-19 bis jetzt bereits mehr als 12.300 Kreditstundungen abgewickelt, 59 Prozent davon betreffen Privatkunden. Unser oberstes Ziel ist es, niemanden im Regen stehenzulassen.
  • Nachfrage nach staatlichen Hilfen: “Wir haben über 2200 Anträge für Überbrückungshilfen der staatlichen Förderstellen bearbeitet. Das entspricht einem Volumen von über 1,2 Milliarden Euro.
  • Spitzenleistungen am heimischen Bankensektor: „27 Prozent aller in Österreich genehmigter Kredite des European-Recovery-Programms wurden im ersten Halbjahr von uns abgewickelt. Das sind 158 Kredite mit einem Volumen von 58,9 Millionen Euro. Wir halten damit den größten Marktanteil in Österreich.“
  • das positive Signal: „Ein erp-Kredit steht grundsätzlich allen Firmen offen und kommt bei der Begleitung von Gründungen, bei Expansionsplänen oder Innovationsvorhaben im Inland zum Einsatz. Die Zahlen zeigen, dass die Firmen auch während der Corona-Krise innovativ und mutig sind.“
Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.