Psychische Probleme

Wirbel um neue Sozialeinrichtung in St.Oswald

Wenige Wochen nach der Eröffnung wird in St. Oswald bei Freistadt schon wieder die Schließung der Betreuungseinrichtung des Sozialvereins „Querdenker Angora“ gefordert. Besonders die FPÖ äußert rund um das Projekt für Menschen mit sozialpsychischen Problemen große Bedenken.

„Die derzeitige Situation ist nicht hinnehmbar. Wir fordern eine Petition der Gemeinde an die Landesregierung, in der um die Aufhebung des Betreuungsverhältnisses und die Schließung dieser Institution ersucht wird“, ist Michael Spörker, FPÖ-Ortsparteiobmann in St. Oswald/Fr., im Alarmmodus. Vor wenigen Wochen zogen in ein Haus drei Personen mit sozialpsychischen Problemen ein.

Polizei mehrfach vor Ort
Spekuliert wird, dass es sich um psychisch kranke ehemalige Straftäter handelt. Sie werden vom Verein „Querdenker Agora“ betreut. Geschäftsleiter Andreas Lef war gestern nicht erreichbar. Laut der FPÖ musste die Polizei bereits mehrmals das Wohnheim aufsuchen. Zuletzt sorgte eine Bewohnerin der Einrichtung für Aufsehen, als sie auf der Nordkammstraße L 579 vor fahrende Autos hüpfte.

Gespräche stehen an
ÖVP-Bürgermeister Walter Kreisel ist ebenfalls besorgt, will sich aber ein genaues Bild verschaffen. Gespräche mit dem Verein, der Bezirkshauptmannschaft, der Polizei und den anderen Fraktionen stehen an. „Im Nachbarort St. Leonhard gibt es ebenfalls eine Einrichtung des Vereins. Ich habe mich nach dem Bekanntwerden der Pläne für die Betreuungseinrichtung im April beim Bürgermeister erkundigt. Er hat mir versichert, dass es dort keine Probleme gibt.“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.