10.07.2020 09:35 |

Neuer Ratgeber

Wie Frauen Zyklusphasen optimal nutzen können

Hat man als Frau schlechte Laune, heißt es oft: Hast du deine Tage? Dabei besteht der Zyklus aus mehr Phasen als der Menstruation und den Tagen dazwischen. In jedem Lebens- und Zyklusabschnitt nehmen unterschiedliche Hormone Einfluss auf den weiblichen Körper - deshalb gibt es für eine Frau bessere oder schlechtere Zeitpunkte, um eine Gehaltsverhandlung zu führen, ein schwieriges Gespräch zu suchen oder eine große Anschaffung zu tätigen. Wie Sie diese Phasen bestmöglich nutzen, erfahren Sie hier!

Heute weinen, morgen lachen - Stimmungsschwankungen können so weit führen, dass sich Frauen vor allem in der zweiten Zyklushälfte selbst nicht wieder erkennen, so Sina Oberle in „Der Zyklus-Code“. Denn innerhalb Minuten kann sich eine Stimmung drastisch verändern und unsere Welt plötzlich auf den Kopf stellen: „Da kommt es auch vor, dass wir uns in einem Moment schön und sexy fühlen und uns im nächsten Moment, wenn wir uns im Spiegel anschauen, überhaupt nicht mehr gefallen und die Selbstzweifel auf uns einprasseln.“

So stellen sich viele Frauen vor ihrer Periode (oft ungewohnte) Fragen wie „Schaffe ich das überhaupt?“, „Bin ich schön?“, „Ist mein Partner der Richtige?“, und kämpfen mit typischen Emotionen, die vor der Regelblutung auftreten können. Dazu gehören etwa Ängstlichkeit, Abgeschlagenheit, Wut, Hoffnungslosigkeit, Einsamkeit, Überforderung und Selbstzweifel.

In der Phase der Kreativität (Tag 7 bis 12) hingegen wird die Ausschüttung von Östrogen und Serotonin und Dopamin angekurbelt, viele Frauen haben nun Energie und Kraft, treffen leicht(er) Entscheidungen, starten Projekte und setzen sich (neue) Ziele. Darauf folgt die „Phase der Aktivität“, so Oberle. In den Tagen 13 bis 16 fühlen sich viele Frauen sexy, die Haut erscheint straff und strahlend, nun ist die Zeit für ein erstes Date - und Verhütung, befinden sich Frauen ja nun auch in der fruchtbarsten Phase ...

Hormone für die Lebensführung nutzen
Sina Oberle erklärt in ihrem Buch, wann welche Hormone im weiblichen Körper aktiv sind, was sie mit dem Wohlbefinden machen und wie diese optimal für die Lebensführung genutzt werden können. Außerdem erklärt sie, wie man psychischen Beschwerden vor der Regelblutung in den Griff bekommt und welche Lebensmittel für welche Zyklusphase besonders gut geeignet sind. So viel sei verraten: In der „Phase der Ruhe“, die mit der Menstruation beginnt (Tag 1 bis 6) sind  etwa Avocados, Heidelbeeren, Cranberrys, Lachs, Leinöl, Wassermelonen und Zimt zu empfehlen. Viele weitere Tipps gibt‘s im Buch!

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.