Touristen in Wels

Tests negativ: „Gott sei Dank so ausgegangen“

Die Erleichterung ist auch beim Welser Bürgermeister riesig: „Gott sei Dank ist das jetzt so ausgegangen. Alle sind negativ.“ 24 deutsche Urlauber aus dem Risikogebiet Warenberg in Nordrhein-Westfalen strandeten am Dienstag in einem Hotel in der Messestadt. Donnerstagabend gab‘s dann Entwarnung: Alle Tests negativ. Aber: In Wels gibt‘s drei neue Covid-19-Fälle.

Das bange Warten hatte am späten Donnerstagnachmittag ein Ende: „Alle Tests sind negativ. Ende gut, alles gut“, teilte der Welser Bürgermeister Andreas Rabl der „Krone“ das Ergebnis der Corona-Tests von 44 Personen in einem Welser Hotel mit. Was war passiert? 24 Touristen aus dem Corona-Risikogebiet Warendorf (NRW) wollten am Dienstag einen Radausflug nach Regensburg machen, das bayrische Hotel lehnte die Gruppe ab, weil genau an diesem Tag in Bayern ein Beherbergungsverbot für Personen aus Risikogebieten beschlossen wurde. Die Gruppe fuhr dann, wie berichtet, in ein Welser Hotel weiter.

44 Proben abgenommen
Als der Hotelbetreiber vom Lockdown in der Heimat seiner Gäste erfuhr, wurden sofort Corona-Schnelltests organisiert. Ein mobiles Team des Roten Kreuzes nahm Proben von 44 Personen. Rabl dazu: „Der Hotelier hat richtig reagiert und uns sofort informiert, obwohl es keine behördliche Vorgabe gab.“

Drei positive Fälle
Zusätzlich gab die Stadt Donnerstagfrüh bekannt, dass drei Welser neu mit Covid-19 infiziert sind. Einer davon ist ein Heimkehrer aus einem Corona-Krisengebiet. 16 Kontaktpersonen sind in Quarantäne, Erhebungen laufen. „Das Coronavirus ist nach wie vor aktiv. Ich ersuche alle Welser, weiterhin vorsichtig zu sein“, so Rabl.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.