Klare Regeln gefordert

In Lockerungsphase steigen Covid-19-Fälle wieder

„Corona bleibt gefährlich“ betonen Ärzte und ehemalige Patienten. Das untermauert auch der leichte Anstieg in Oberösterreich, mit am Feiertag 36 Infizierten und 344 in Quarantäne befindlichen Personen. Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP) versteht mulmige Gefühle, aber auch das Bedürfnis nach Normalität: „Es braucht klare, leicht einhaltbare Regeln gegen Corona!“

Einige Infizierte an Schulen, zuletzt auch an der Linzer Kepler-Uni; in Summe doch schon wieder 36 Erkrankte: Das Corona-Virus ist in Oberösterreich, wenn auch auf niedrigem Niveau, ungefähr so wie eine Woche vor dem Lockdown Mitte März, immer noch präsent.

Teils unübersichtliche Verordnungen
„Das Virus ist da und wird uns weiter begleiten“, sagt die Gesundheitsreferentin in der Landesregierung, Christine Haberlander (ÖVP): „Völlig klar, dass nun die Fälle steigen, insbesondere, wenn ich Begegnungen und Lockerungen wieder zulasse.“ Dabei sieht sie durchaus kritisch, was da alles von der Bundesebene daherkommt: „Es wird viel in Verordnungen und Erlässe gegossen, und oft ist es sehr unübersichtlich für den Einzelnen, was man denn jetzt darf und was gültig ist. Ich glaube, in dieser Unsicherheit sagt mancher: Es ist eh schon wurscht, ich brauche mich an nix mehr halten.“ Selbst sie, im Zentrum des Geschehens, finde es schwierig, immer nachzuvollziehen, was denn gerade gilt.

„Muss anwendbar sein“
Haberlander plädiert daher für klare, einfache, anwendbare Regeln für unseren Alltag: „Übersichtliche veröffentlichte Regeln wo dann jeder weiß, was gilt.“ Welche Regeln, das liegt für die Landespolitikerin eigentlich auf der Hand: Die Hygienebedingungen einhalten, insbesondere was die Handhygiene betrifft. Sicheren Abstand halten.

Symptome abklären
Und, ganz wichtig: „Wenn man das Gefühl hat, dass man kränkelt, die Symptome abklären (insbesondere mit Tel. 1450) und zuhause bleiben.“ Das werde vor allem im Herbst gelten, wenn es eine zweite Welle geben könnte und auch die Grippe wiederkehren werde.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.