11.06.2020 12:31 |

Langstrecke ab Juli

AUA fliegt ab Mitte Juni 36 europäische Ziele an

Die Austrian Airlines heben ab Mitte Juni wieder ab: 36 Destinationen innerhalb Europas werden ab nächster Woche wieder angeflogen. Erstflüge nach Kiew, London, Mailand und Stockholm müssen jedoch aufgrund verlängerter Landeverbote noch warten. Diese wurden von Mitte Juni auf Anfang Juli verschoben.

Drei Monaten nach der Verhängung von massiven Reisebeschränkungen öffnet Österreich ab 16. Juni seine Grenzen für insgesamt 31 Länder. Reisefreiheit gibt es dann in alle EU-Staaten, ausgenommen sind Schweden, Spanien, Portugal und das aus der EU ausgetretene - und von der Corona-Pandemie schwer getroffene - Großbritannien.

Video: Appell von Außenminister Schallenberg: „Hausverstand einpacken!“

Langstrecke folgt im Juli
Ab Anfang Juli will die Airline auch weitere Destinationen ansteuern. Unter anderem soll es Langstreckenflüge nach Bangkok, Chicago, New York und Washington sowie Urlaubscharterflüge nach Griechenland geben.

600 Millionen Euro für Fluggesellschaft
Am 8. Juni wurde die Rettung der durch die Coronavirus-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Lufthansa-Tochter Austrian Airlines verkündet. In Europa „haben in den letzten Wochen rund 50.000 Menschen in der Luftfahrt ihren Job verloren - jede Lösung, die da helfen kann, ist wichtig“, erinnert auch Branchen-Experte Kurt Hofmann im Gespräch mit krone.tv-Moderatorin Damita Pressl.

Man befinde sich in der größten Krise der Luftfahrt und bereits in einer globalen Rezession: „85 Prozent der Fluglinien weltweit brauchen heute Staatshilfe, sonst müssen sie zusperren.“ (Auch) die AUA soll in Summe 600 Millionen Euro bekommen: 450 Millionen aus Österreich (davon 300 Millionen in Form von Krediten österreichischer Banken und 150 Millionen vom Staat als Eigenkapital) sowie 150 Millionen von der deutschen Mutter Lufthansa.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.