23.05.2020 06:00 |

Ministerin vor Ort

Corona-Vorgaben bei Wertekursen strikt befolgt

Österreich fährt langsam wieder den Normalbetrieb hoch, womit auch die Integration nicht auf der Strecke bleiben darf. Die zuständige Ministerin Susanne Raab (ÖVP) machte sich ein Bild von einem der ersten Wertekurse für Flüchtlinge und war überrascht - von guten Deutschkenntnissen und Arbeitswillen der Migranten. Die „Krone“ begleitete sie dabei.

„Die Corona-Krise ist eine große Herausforderung, doch jetzt nimmt die Integration in Österreich wieder Fahrt auf. Bei meinem Lokalaugenschein im Integrationszentrum Wien konnte ich sehen, dass die Hygienerichtlinien gut eingehalten wurden und die Teilnehmer sich beim Kurs aktiv eingebracht haben“, freute sich Ministerin Raab im Gespräch mit der „Krone“.

Vorgaben werden eingehalten
Normalerweise herrscht im Haus des Österreichischen Integrationsfonds in Wien-Landstraße Hochbetrieb. Nach dem Corona-Schock wurden nun wieder Sprach- und Wertekurse aufgenommen. Frau Alizadeh sitzt im Beratungsraum des Zentrums. Zwischen der Iranerin und der Angestellten eine Plexiglasscheibe, beide tragen Mundschutz. Sicherheit wird großgeschrieben.

Ein paar Räume weiter sind drei Frauen und fünf Männer schon einen Schritt weiter. Jeder sitzt an einem eigenen Tisch, der Abstand wird eingehalten. Man unterhält sich auf Deutsch und Farsi. Die Freude, dass es im Job bald wieder losgeht, ist groß.

Wofür auch die Ministerin alles Gute wünscht und auf das Ehrenamt verweist: „Auch das kann euch helfen, Deutsch zu lernen, unsere Werte zu verinnerlichen und in die Arbeitswelt einzusteigen.“

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.