06.05.2020 22:45 |

Täter festgenommen

Wieder Fernsehteam bei Demo in Berlin angegriffen

In Berlin ist am Mittwoch ein Fernsehteam des ARD-Hauptstadtstudios angegriffen worden. Während einer Demonstration vor dem Reichstag löste sich ein Teilnehmer spontan aus der Menge und trat einen Tonassistenten. Die Berliner Polizei reagierte sofort und nahm den Angreifer fest. Dem Kameramann und dem Ton-Assistenten geht es den Angaben zufolge gut.

Bei der „Querfront“-Protesten versammelten sich nach Angaben der Polizei bis zu 400 Menschen vor dem Reichstag. Da sie damit gegen die Corona-Beschränkungen verstießen, sei die Versammlung aufgelöst worden, teilte die Berliner Polizei im Onlinedienst Twitter mit.

Demonstration von Verschwörungstheoretikern 
Bei den Demonstranten waren auch zahlreiche Menschen dabei, die Anhänger von unterschiedlichen Verschwörungstheorien sind oder sogenannte Zwangsimpfungen ablehnen. Sie glauben teilweise, dass 5G-Sendemasten das Coronavirus weltweit verbreiteten.

In dem unten stehenden Twitter-Video kommt auch der vegane Fernsehkoch Attila Hildmann zu Wort, der die Ursache für die Corona-Pandemie bei den „Bilderbergern, Freimaurern und Geheimgesellschaften“ sieht. Den Milliardär und Philanthropen Bill Gates hält Hildmann für einen „Eugeniker, der die Weltbevölkerung dezimieren möchte“. Kurz darauf erteilte ihm die Polizei einen Platzverweis, dem der Fernsehkoch auch prompt Folge leistete. 

Erst am Samstag Kamerateam in Berlin angegriffen
Tina Hassel, Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios, verurteilte den Angriff auf das ARD-Team und alle Journalisten, die ihre Arbeit machen. Erst am Samstag war ebenfalls in Berlin ein Kamerateam der ZDF-Satiresendung „heute-show“ angegriffen worden. Nach Dreharbeiten zum Demonstrationsgeschehen am 1. Mai wurde das ZDF-Team von etwa 20 Vermummten attackiert, sechs Mitarbeiter wurden dabei verletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.