Bürgermeister erklärt:

„Werden in alter Stärke in die Zukunft blicken“

„Krone“-Interview: Mediziner und Politiker sind derzeit besonders gefordert. Beide Rollen vereint Stadtchef Reinhard Resch aus Krems.

Herr Resch, wie beurteilen Sie die Maßnahmen der Bundesregierung?

Die Maßnahmen zielen darauf ab, dass die Ansteckungskurve abflacht. Diese Erlässe und Verordnungen beruhen auf Empfehlungen von Expertengremien. Als Bürgermeister habe ich diese umzusetzen. Zusätzlich haben wir jetzt auch veranlasst, dass die Gebührenpflicht in der blauen und grünen Parkzone in der Innenstadt bis 11. April ausgesetzt wird.

Wie schätzen Sie die Lage in Niederösterreich ein?

Die Maßnahmen haben einen überaus großen und noch nicht abschätzbaren Einfluss im Land und auch besonders in unserer Stadt. Die unmittelbare Krise wird hoffentlich in ein paar Monaten rasch gemeinsam bewältigt sein. Die ausgelösten Schäden werden deutlich nachhaltiger sein. Aber auch aus Krisen kann man lernen. Ich bin überzeugt, dass wir dann in alter Stärke positiv in die Zukunft blicken.

Wie können Gemeinden, aber auch jeder einzelne Bürger dabei helfen, die Lage in den Griff zu bekommen?

Die wichtigsten und wirksamsten Maßnahmen sind die richtige Hust- und Niesetikette. Auch das Händeschütteln sollte unbedingt vermieden werden.

Der eigens eingerichtete Sanitätsstab des Landes ist mit vielen Experten aus einzelnen Fachbereichen besetzt. Würden auch Sie Ihre doppelte Expertise zur Verfügung stellen?

Ich bin überzeugt, dass der Sanitätsstab ausreichend und qualifiziert besetzt ist.

Können Sie sich vorstellen, im Ernstfall parallel zum Amt als Bürgermeister vorübergehend wieder öfter als Arzt zu praktizieren?

In Krisensituationen wie dieser sind wir als Verantwortungsträger - Bürgermeister und Behörden - in einer Stadt wie Krems mehr als ausreichend beschäftigt. Da heißt es auch präsent und vor Ort zu sein! Meiner Arbeit als Arzt bleibt nicht mehr Zeit als bisher.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
8° / 13°
leichter Regen
8° / 14°
Regen
7° / 13°
Regen
8° / 14°
Regen
6° / 12°
Regen