Coronavirus in OÖ:

Altenheime: Geburtstag ohne Familie lebenswichtig

Corona soll draußen bleiben - daher gilt in OÖ für Senioren- und Pflegeheime Besuchsverbot. Eine Ausnahmeregelungen nur für Angehörige von Menschen, die sich in Sterbephase befinden. Das Pflegepersonal wird gerade in dieser Extremsituation zu den wichtigsten Bezugspersonen.

Alles dicht! Wer derzeit seine Lieben im Seniorenheim besuchen will, steht vor verschlossenen Türen. Außer dem Pflegepersonal darf niemand mehr in die Häuser. „Wir bitten alle Angehörigen um ihr Verständnis für diese Maßnahme. Aber in der aktuellen Situation, in der die Bewohner zur gefährdetsten Personengruppe von Covid-19 zählen, ist dies leider notwendig“, erklärt Günther Bauer, Geschäftsführer der Seniorenzentren Linz GmbH. Ich als Autor dieses Berichts habe Verständnis. Mehr denn je. Denn während Sie diese Zeilen lesen, wäre ich jetzt eigentlich gerade bei meiner Mutter im Seniorenzentrum Liebigstraße in Linz, um ihr an ihrem heutigen 87. Geburtstag Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken.

Besuchsverbot setzt manch Angehörigen zu
Dass dies nun nicht möglich ist, liegt mir wohl schwerer im Magen als ihr, weil sie aufgrund ihrer fortgeschrittenen Demenz von Corona ohnehin nichts mitbekommt. Sie wird am Ehrentag – im Jogginganzug mit Tee und Marmeladebrot am Tisch sitzend – das machen, was sie am liebsten tut: Ein Lied anstimmen! Wenn jemand vom Pflegepersonal vorbeikommt, wird sie sagen: „Willi, sing mit!“ Und erhält dafür ein Lächeln oder eine Umarmung, obwohl ihr Gegenüber gar nicht Willi heißt.

„Alle sind sehr gefasst“
„Für viele, die nicht täglich Besuch bekommen, sind die Pflegenden längst zu ihren Bezugspersonen geworden, die feinfühlig auf sie eingehen und ihnen ein Gefühl der Geborgenheit vermitteln. Bei all jenen, die das Virus dennoch beschäftigt, kümmern sich die Mitarbeiter verstärkt um die emotionalen Belange“, so Bauer. Seinem Personal zollt er Respekt: „Alle sind sehr gefasst, mich freut die Solidarität, die vorherrscht. Gerade jetzt ist die Bereitschaft, zusammenzuhelfen, groß.“ Wichtig für Angehörige ist jetzt, zu akzeptieren, dass die Lieben in der „Isolation“ am besten aufgehoben sind und man sie hoffentlich schon wieder bald in seine Arme schließen kann. Ich akzeptiere es. Happy Birthday, Mama!

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.