16.01.2020 13:14 |

Dänen völlig ratlos

EM-Debakel! „Eine enorme Leere“ bei Weltmeister

Die völlig misslungene EM ließ die dänischen Handball-Weltmeister ratlos zurück. Auch der bedeutungslose 31:28-Sieg gegen Russland zum Abschluss brachte am Mittwochabend in Malmö nach dem frühzeitigen Ausscheiden kein Lächeln mehr auf die Gesichter von Superstar Mikkel Hansen und seinen Teamkollegen.

„Als Team haben die letzten fünf bis zehn Prozent gefehlt, darauf hätte ich schauen müssen. Das ist meine Verantwortung“, sagte Coach Nikolaj Jacobsen und stellte sich vor sein Team. „Es ist klar: Wenn man rausfliegt, dann habe ich meine Arbeit nicht gut genug gemacht.“

Nach Frankreich verabschiedete sich damit auch ein zweiter Top-Favorit bereits in der Vorrunde aus dem Turnier in Österreich, Schweden und Norwegen. Für die Handball-Nation Dänemark ist das ein besonders bitterer Moment. „Vom WM-Triumph zum totalen EM-Fiasko“, schrieb die Zeitung „Berlingske“. Wahlweise war in den dänischen Medien am Donnerstag auch von „EM-Schock“ oder „EM-Alptraum“ zu lesen. Der Sender TV2 konstatierte: „Der Weltmeister ist raus bei der EM, bevor die überhaupt ernsthaft angefangen hat.“

Zahlreiche Negativ-Rekorde
Es ist das erste Mal im aktuellen EM-Modus, dass ein Weltmeister direkt in der Vorrunde rausfliegt. Offiziell schließt Dänemark die EM damit auf Platz 13 ab, das ist die schlechteste EM-Platzierung eines amtierenden Weltmeisters oder Olympiasiegers überhaupt. Niemals stand ein dänisches Team bei der Euro schlechter da, abgesehen von 1998 - damals hatte sich das Land nicht einmal qualifiziert.

Angesichts einer Armada an Topspielern kommt das Aus der Dänen völlig unerwartet. Aber Leistungsträger wie Rasmus Lauge oder Hansen kamen kaum in Fahrt. Es fehlte über weite Strecken der drei Begegnungen an Durchschlagskraft und Ideen, mangelte dagegen aber nicht an vermeidbaren individuellen Fehlern. „Leider konnten wir die Erwartungen nicht erfüllen“, bilanzierte Michael Damgaard. Torwart Jannick Green rang um die richtigen Worte. „Das ist so surreal“, sagte er. „Das ist enorm enttäuschend, eine enorme Leere.“

Diese Leere konnte man den Mienen der Dänen bereits vor dem Spiel ansehen. In der Arena in Malmö erlebten sie live mit, wie das bereite für die Zwischenrunde qualifizierte Island immer wieder an Ungarns Keeper Roland Mikler scheiterte und in der zweiten Hälfte schließlich völlig unterging. Durch die 18:24-Niederlage der Isländer war schon vor dem Anpfiff gegen Russland klar, dass Dänemark ausgeschieden war.

„Wichtig für unsere Selbstachtung“
Die bedeutungslose Begegnung gegen die Russen brachten die Dänen am Mittwochabend dann mit Anstand über die Bühne. „Das Spiel war wichtig für unsere Selbstachtung“, sagte Hansen. Auch Abwehrchef Henrik Möllgaard sah in dem Sieg ein wichtiges Signal: „Das war nicht das lustigste Spiel der Welt, aber wir haben uns herausgekämpft, und der harte Kampf, um zurück an die Spitze zu kommen, hat bereits hier begonnen.“

Wie erwartet sind nun drei skandinavische Teams in der Zwischenrunde dabei - nur eben neben Schweden und Norwegen nicht der große Favorit Dänemark, sondern Island. Bis zu den Olympischen Spielen im Sommer muss Trainer Jacobsen herausfinden, an welchen Stellschrauben er drehen muss. Zunächst ist aber die Verarbeitung der EM-Pleite angesagt. „Es wird einige Zeit dauern, sich davon zu erholen“, sagte er dem dänischen Rundfunksender DR. „Für die Spieler geht das Leben schnell weiter. Ich darf nur gegen eine weiße Wand starren und meinen Kopf dagegen schlagen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol
Spielplan
22.01.
23.01.
24.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
29.01.
England - Premier League
Leicester City
4:1
West Ham United
Tottenham Hotspur
2:1
Norwich City
Manchester United
0:2
Burnley FC
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
2:2
Panaitolikos
Volos Nps
1:3
AEK Athen FC
OFI Kreta FC
0:1
Olympiakos Piräus
Panathinaikos Athen
3:0
Atromitos Athens
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
1:2
Liverpool FC
Griechenland - Super League 1
Asteras Tripolis
2:0
Panionios Athen
Lamia
0:1
FC PAOK Thessaloniki
Aris Thessaloniki FC
1:0
AO Xanthi FC
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
1. FC Köln
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
21.00
UD Levante
Italien - Serie A
Brescia Calcio
20.45
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
20.45
FC Stade Rennes
Türkei - Süper Lig
Genclerbirligi SK
18.00
Gaziantep FK
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
15.30
1. FSV Mainz 05
VfL Wolfsburg
15.30
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
15.30
RB Leipzig
SC Freiburg
15.30
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
15.30
FC Augsburg
FC Bayern München
18.30
FC Schalke 04
Spanien - LaLiga
RCD Espanyol Barcelona
13.00
Athletic Bilbao
CF Valencia
16.00
FC Barcelona
Deportivo Alavés Sad
18.30
CF Villarreal
FC Sevilla
21.00
Granada CF
Italien - Serie A
Spal 2013
15.00
Bologna FC
AC Florenz
18.00
Genua CFC
FC Turin
20.45
Atalanta Bergamo
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.30
SCO Angers
Stade Brestois 29
20.00
SC Amiens
AS Monaco
20.00
RC Strasbourg Alsace
Montpellier HSC
20.00
Dijon FCO
Stade Reims
20.00
FC Metz
AS Saint-Étienne
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
MKE Ankaragucu
Kasimpasa
15.00
Alanyaspor
Fenerbahce
18.00
Basaksehir FK
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
18.30
AZ Alkmar
RKC Waalwijk
19.45
VVV Venlo
Heracles Almelo
19.45
Feyenoord Rotterdam
Sparta Rotterdam
20.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
Yellow-Red KV Mechelen
Royal Excel Mouscron
20.00
St. Truidense VV
Waasland-Beveren
20.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.30
KRC Genk
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
18.30
Panathinaikos Athen
Deutschland - Bundesliga
Werder Bremen
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Bayer 04 Leverkusen
18.00
Fortuna Düsseldorf
Spanien - LaLiga
Atlético Madrid
12.00
CD Leganés
RC Celta de Vigo
14.00
SD Eibar
CF Getafe
16.00
Real Betis Balompie
Real Sociedad
18.30
RCD Mallorca
Real Valladolid
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Inter Mailand
12.30
Cagliari Calcio
Hellas Verona
15.00
US Lecce
UC Sampdoria
15.00
US Sassuolo Calcio
Parma Calcio 1913 S.r.l.
15.00
Udinese Calcio
AS Rom
18.00
SS Lazio Rom
SSC Neapel
20.45
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Olympique Lyon
15.00
FC Toulouse
FC Nantes
17.00
FC Girondins Bordeaux
LOSC Lille
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Denizlispor
11.30
Antalyaspor
Göztepe SK
14.00
Besiktas JK
Atiker Konyaspor 1922
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
16.00
Vitoria Setubal
FC Famalicao
16.00
CD Santa Clara
B SAD
16.00
Portimonense SC
FC Pacos Ferreira
18.30
Sl Benfica
CD das Aves
21.00
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
12.15
FC Emmen
FC Groningen
14.30
Ajax Amsterdam
Willem II Tilburg
14.30
PEC Zwolle
PSV Eindhoven
16.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
Royal Antwerpen FC
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League 1
AO Xanthi FC
14.00
OFI Kreta FC
Panionios Athen
14.00
Atromitos Athens
Panaitolikos
16.15
Aris Thessaloniki FC
AEK Athen FC
18.30
Olympiakos Piräus
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
18.00
Caykur Rizespor
Malatya Bld Spor
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Guimaraes
19.45
Rio Ave FC
Sporting CP
22.00
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League 1
FC PAOK Thessaloniki
17.00
Volos Nps
Lamia
19.00
Asteras Tripolis
Portugal - Primeira Liga
FC Porto
21.15
Gil Vicente FC
England - Premier League
West Ham United
20.45
Liverpool FC
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
21.15
Sporting Braga
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
FC Brügge

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.