12.01.2020 06:00 |

Aus für Versorgung?

Wirbel um Kaffee und Jause für unsere Polizei

Stehen unsere Uniformierten bald stundenlang in Kälte und Hitze - und das ohne Verpflegung? Geht es nach einigen Personalvertretern, lautet die Antwort: ja. Bisher versorgten die Kollegen sie oft, nun ist das nur noch der Behörde selbst erlaubt. Viel Wirbel um nichts sieht man in dem Punkt beim Innenministerium.

„Das lassen wir uns ganz bestimmt nicht so einfach verbieten“, ist der Steirer Reinhold Maier, stellvertretender Vorsitzender im Zentralausschuss und blauer Personalvertreter der Polizei (AUF), über einige Pläne der neuen türkis-grünen Regierung empört.

Rote und blaue Vertreter im Freizeit-Außendienst
Diese sieht nämlich vor, dass Beamte bei Sicherheits- und Ordnungsdiensten (bei Konzerten, Sportveranstaltungen oder Demonstrationen) nicht mehr mit Getränken und kleineren Happen von Personalvertretern versorgt werden sollen (siehe Faksimile oben).

„Wir blauen Vertreter und auch Kollegen von der roten Fraktion haben das so gehandhabt, nun steht das Verbot im Regierungsprogramm. Obwohl die Versorgung im Personalvertretungsgesetz festgeschrieben ist! Wir haben das in unserer Freizeit gemacht und sind mit unseren Privat-Pkw gefahren. Als Wertschätzung für unsere Kollegen“, so Maier weiter.

Ministerium arbeitet bereits an einer Lösung
Beim Ministerium sieht man keinen Grund zur Aufregung. Dem Vernehmen nach ist man nämlich bereits um eine passende Lösung bemüht. Auch in Zukunft soll also kein Beamter im Regen stehen gelassen werden.

Stefan Steinkogler und Monika Krisper, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Donnerstag, 23. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.