09.01.2020 06:05 |

Lästiger Schnupfen

Allergie oder doch schon wieder ein Infekt?

Wenn in der kalten Zeit die Nase läuft, kann das verschiedene Auslöser haben. Deshalb keine vorschnellen Therapie-Experimente unternehmen, sondern medizinisch abklären lassen!

Schnupfen ist derzeit ja „in“. Was aber tun, wenn die Nase rinnt? Das hängt von der Diagnose ab. Hinter diesem Symptom kann nämlich außer einer saisonbedingten Infektion auch eine Allergie stecken. Die Behandlung hängt natürlich von der Ursache ab. HNO-Facharzt Dr. Stefan Edlinger gibt Hinweise, die eine Selbsteinschätzung erleichtern: „Grundsätzlich liegt in beiden Fällen eine Entzündung der Nasenschleimhaut (Rhinitis) vor. Diese schwillt an und sondert ein Sekret ab. Auslöser können Viren und Bakterien sein, aber in der Heizperiode auch sehr oft Allergene wie Hausstaubmilben, Tierhaare oder Schimmelpilze.“

Dr. Edlinger, Oberarzt an Uni-Klinikum St. Pölten, über typische Unterschiede: „Die allergische Rhinitis beginnt oft plötzlich, verbunden mit tränenden Augen, Niesanfällen und Jucken. Sind Erreger im Spiel, ist die Nase meistens zunächst verstopft. Erst Stunden später beginnt die Nase zu fließen. Das Sekret ist anfangs klar wie bei einer Allergie, kann sich aber durch zusätzlichen Befall mit Bakterien gelblich bis grünlich verändern sowie zäh werden.“

Laut einer deutschen Studie lag bei 65 Prozent aller Patienten, die wegen Allergie behandelt wurden, tatsächlich eine Infektion vor. Die Therapie war also schlicht und einfach falsch. Grundsätzlich rät Dr. Edlinger bei rinnender Nase nicht zu Selbstversuchen ohne ärztliche Abklärung: „Vor allem keine abschwellenden Nasensprays! Auch Antibiotika werden häufig unnötig eingesetzt.“

Dr. med. Wolfgang Exel, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.