17.11.2019 06:00 |

Anfrage offenbart:

Heuer bereits 37 Wasserschäden im Krankenhaus Nord

Vielleicht sollten die Pfleger und Ärzte beim Eingang Regenschirme verteilen. Eine ÖVP-Anfrage an Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) erzeugt feucht-unfröhliche Laune: Es gab bislang viel mehr Wasserschäden im Wiener Krankenhaus Nord als bekannt. Alleine von Jänner bis August 2019 waren es 37 solcher Vorfälle ...

Das modernste Spital Österreichs ist nicht ganz dicht – das schrieb die „Krone“ bereits im Mai des heurigen Jahres. Unsere Leser wissen: Schon der Bau des Spitals zeichnete sich durch besondere Feuchtigkeit aus - von Schimmelbefall bis Risse in der Wanne war alles dabei. Im Frühjahr kamen dann noch Abflussprobleme dazu: Die Pathologie und die Milchküche litten unter Wassereinbrüchen.

Anfrage offenbart Nässe-Dilemma
War es das schon? Mitnichten. Die Antwort auf eine Anfrage von ÖVP-Gesundheitssprecherin Ingrid Korosec offenbart das ganze Nässe-Dilemma: „In Summe gab es im Jahr 2019 bis zum 12. August 37 Wasserschäden. Seit der Aufnahme des klinischen Betriebs am 1. Juni 2019 wurden neun Wasserschäden verzeichnet.“

Zitat Icon

Das KH Nord ist genauso wie das gesamte Wiener Gesundheitssystem ein Dauerpatient. Stadtrat Hacker muss Lösungen präsentieren!

ÖVP-Gesundheitssprecherin Ingrid Korosec

Zumindest kam es in der Milchküche nicht zu einem Schimmelbefall.

Michael Pommer und Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Donnerstag, 23. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.