17.09.2019 14:39 |

YouTuber verurteilt

Verhaftet: Niederländer drangen in die Area 51 ein

Die Area 51 bietet reichlich Stoff für Verschwörungstheorien. Zu dem Sperrgebiet in der Wüste im Süden des US-Bundesstaats Nevada halten sich seit langem Gerüchte über Aliens und militärische Geheimprojekte. Jetzt will ein ganzes Heer von Facebook-Nutzern den Geheimnissen auf den Grund gehen. Zwei YouTuber, die sich schon vor dem für 20. September geplanten Sturm auf die Area 51 im militärischen Sperrgebiet umgesehen haben, wurden verhaftet.

Die beiden Niederländer, die einen YouTube-Kanal betreiben, hatten sich rund fünf Kilometer weit ins Sperrgebiet vorgewagt, als sie von der Polizei aufgegriffen wurden. Sie gaben an, sich umsehen zu sollen, weil sie YouTuber seien, berichtet „Heise“. Im Auto der 20 und 21 Jahre alten Männer wurden Kameras, eine Drohne und andere Utensilien gefunden, heißt es.

Haftstrafe in Sozialdienst umgewandelt
Die beiden jungen Männer wurden zunächst in Gewahrsam genommen, nach kurzer Zeit aber wieder auf Kaution aus dem Gefängnis entlassen. Ein Bezirksgericht verurteilte die beiden wenig später zu einem Jahr Haft, setzte die Strafe allerdings aus und erlegte den beiden jungen Männern stattdessen drei Tage Sozialdienst und eine Geldstrafe auf.

Den beiden YouTubern dürfte die ganze Sache keine große Lehre gewesen sein. Kurz nach ihrer Entlassung stellten sie ein Video ins Netz, in dem sie die Berichterstattung über ihre Aktion in US-Nachrichtenshows zur Schau stellen und sich mit ihrem Eindringen in die Area 51 brüsten.

Zwei Millionen Interessenten für Facebook-Event
Ende Juni erstellte der Student Matty Roberts aus Kalifornien eine Veranstaltung auf Facebook und rief dazu auf, das Areal am 20. September zu stürmen, um „Aliens zu sehen“ und Geheimaktivitäten aufzudecken. „Sie können nicht alle von uns stoppen“, schrieb er. Es war als Witz gedacht. Dann aber sagten immer mehr Menschen zu, inzwischen mehr als zwei Millionen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter