22.08.2019 12:06 |

Baby Nummer vier?

Das sagt Kate zu den Schwangerschaftsgerüchten

Bereits seit einigen Wochen halten sich hartnäckig Gerüchte um eine weitere Schwangerschaft von Herzogin Kate. Doch erwarten der Herzog und die Herzogin von Cambridge tatsächlich ihren vierten Nachwuchs? Die 37-Jährige selbst lüftete jetzt das Geheimnis!

Obwohl noch kein Babybauch zu sehen ist, sind sich viele sicher: Bei William und Kate steht bald wieder Nachwuchs ins Haus. Denn erst kürzlich kamen William und Kate mit ihren drei Kindern George, Charlotte und Louis aus dem Familienurlaub zurück und die Herzogin wirkte wie ausgewechselt. Ist die angebliche Schwangerschaft der Grund?

Ein Insider verriet dem US-Magazin „OK!“, dass das royale Paar sogar bereits das Geschlecht von Baby Nummer vier wisse. Demnach trage die 37-Jährige ein kleines Mädchen unter dem Herzen. 

Aber was ist wirklich dran an den Gerüchten? Nun meldete sich Kate selbst zu Wort. Vor einigen Tagen wurde sie bei einem Besuch in Nordirland auf ein viertes Kind angesprochen. Laut dem britischen „Express“ antwortete sie darauf mit einem herzlichen Lachen und den Worten: „Ich denke, William wäre bei der Frage etwas besorgt.“ 

Das klingt definitiv danach, als wäre an den Baby-Gerüchten nichts dran. Eins ist aber klar: Ein weiterer Mini-Prinz oder eine weitere Mini-Prinzessin würde die Royal-Fans mit Sicherheit entzücken.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter