31.07.2019 09:58 |

Autopsiebericht

Cameron Boyce starb nach Epilepsie-Anfall

Der US-amerikanische Schauspieler Cameron Boyce, bekannt aus der Disney-Serie „Jessie“, ist an den Folgen eines epileptischen Anfalls gestorben. Das gab die Gerichtsmedizin in Los Angeles am Dienstag bekannt. Der 20-Jährige war am 6. Juli leblos in seiner Wohnung in Hollywood aufgefunden worden.

Der Tod durch den Epilepsie-Anfall sei „plötzlich“ und „unerwartet“ gewesen, heißt es in dem Autopsiebericht. Die Familie von Boyce sprach im Juli davon, dass der Nachwuchsschauspieler an einer „anhaltenden Erkrankung“ gelitten habe und im Schlaf gestorben sei.

Boyce hatte seinen Debüt-Auftritt mit neun Jahren im Horrorfilm „Mirrors“. Er spielte auch in „Kindsköpfe“ und „Kindsköpfe 2“ neben Adam Sandler. Bekannt wurde er vor allem als Luke Ross in der Disney-Serie „Jessie“, die zwischen 2011 und 2015 in den USA gezeigt wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol