24.07.2019 06:00 |

Tödliche Lkw-Unfälle

Abbiege-Assistenten sind ab 2022 Pflicht

Am 31. Jänner starb ein Bub (9) in Wien-Landstraße, als ihn ein rechts abbiegender Lkw erfasste. Am 8. März kam in der Stadt Salzburg eine Radfahrerin (24) bei einem ähnlichen Unfall ums Leben. Nun sind Abbiege-Assistenten früher als geplant Vorschrift.

Auch in Deutschland und anderen EU-Ländern gab es zu Jahresbeginn tödliche Lkw-Unfälle, die mit Abbiege-Assistenten zu verhindern gewesen wären. Daraufhin drückte die EU aufs Tempo.

Abbiege-Assistent ab 2022 Pflicht
Ergebnis: Ab Anfang 2022 sind die lebensrettenden Helferlein bei Typengenehmigungen europaweit Pflicht, ab Abfang 2024 dann auch bei allen Erstzulassungen. „Das ist ein knappes Jahr früher als der ursprüngliche Entwurf der Kommission“, heißt es in einem Brief des Verkehrsministeriums an die Salzburger NEOS, die im dortigen Landtag das Thema vorangetrieben hatten.

Regierung fördert Nachrüstung
Für die Nachrüstung will die Bundesregierung noch heuer eine Million Euro zur Verfügung stellen: „Die entsprechenden Vorbereitungen sind am Laufen“, schreibt das Ministerium. Pro Fahrzeug kosten die Abbiege-Assistenten 2000 bis 3000 Euro. Das heißt, die Förderung würde für nur rund 400 Fahrzeuge reichen.

Wolfgang Fürweger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich

Newsletter