Mi, 17. Juli 2019
13.07.2019 08:45

Nach Angriffen

Diskussion um Kühe und Wanderer erneut entflammt

Nachdem erst am Mittwoch eine Wienerin (62) auf einem Forstweg in Dienten (Salzburg) von einer Kuh attackiert worden war, ging Donnerstagfrüh in Seeham ein Stier auf einen Landwirt (71) los. Beide Personen wurden schwer verletzt. Doch was kann man gegen solche Angriffe tun? Auch eine Versicherung ist kein Heilmittel.

Es war nicht der erste Kuhangriff in dieser Wandersaison. Der Vorfall weckt aber Erinnerungen an den Fall eines Tiroler Landwirts und wirft wieder viele Fragen auf. Im Juli 2014 war eine Deutsche (45) bei einer Wanderung mit ihrem Hund im Stubaital von mehreren Kühen niedergetrampelt worden. Sie verstarb. Die Weide der Tiere war nicht eingezäunt. In einem Zivilprozess wurde der Landwirt dazu verurteilt, dem Witwer 490.000 Euro zu bezahlen.

Der Bauer ging in Berufung. Die Höchsgericht-Entscheidung steht aus. Die Summe ist für den Mann existenzgefährdend. Der Landwirt hatte damals bereits Hinweistafeln aufgestellt, später die Weide eingezäunt.

Maßnahmen erfolgt
Mittlerweile gibt es für Bauern neben der normalen Haftpflicht- für Tierhalter noch eine Zusatzversicherung auf Landesebene. Die Salzburger Landwirtschaftskammer empfiehlt, mehrere Weidevieh-Tafeln, die seit Juni über die Bezirkskammern angefordert werden können, aufzustellen. An Wegen, die in der Wandersaison häufig frequentiert werden, sollten Zäune aufgestellt werden. Aber auch die Wanderer müssen sich entsprechend verhalten, etwa nicht durch eine Herde marschieren und Hunde immer anleinen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Start-Pressekonferenz
Bundesliga geht mit neuen Gesichtern in die Saison
Fußball National
Trotz „Durchmischung“
9:0! Rapid im „Test-Finale“ in Volltreffer-Laune
Fußball National
Gamer-„Erdbeben“
Juventus heißt jetzt Piemonte Calcio - auf FIFA20
Fußball International
Totaler Unterschied
Neymar und Ronaldo: Superstars in eigenen Welten!
Fußball International
Flucht vor Hummels
34 Mio. €! PSG krallt sich DIESEN BVB-Verteidiger
Fußball International
Unfalldrama in Baden
Überholmanöver endet für Cabriolenker mit dem Tod
Niederösterreich
Nach Copa-Abrechnung
Lionel Messi: Sein Lachen ist zurück!
Fußball International

Newsletter