07.07.2019 07:00

Spaziergang in Linz:

Rattengift tötete Schäferhündin „Raschka“

„Sie ist einen Busch gelaufen und hat irgendwas gefressen, am Abend ist es ihr dann schlecht gegangen“, schildert die Besitzerin (35) von Schäferhündin „Raschka“. Nur drei Tage später verlor sie den Kampf um ihr Leben, Nieren und Leber versagten. Laut dem behandelnden Tierarzt gibt’s immer wieder vergiftete Hunde.

„Das war eine massive Vergiftung, die anderen Werte waren alle okay, nur die Leber und die Nieren versagten - ein klarer Hinweis auf eine hohe Dosis Rattengift“, erzählt Tierarzt Ernest Kramberger-Kaplan vom kritischen Zustand der deutschen Schäferhündin „Raschka“.

Drei Tage um Hund gekämpft
Drei Tage lang kämpfte das Tier tapfer ums Überleben, am Mittwoch schloss es kraftlos seine Augen für immer. Dies sei kein Einzelfall, immer wieder würden vergiftete Tiere in seine Praxis gebracht werden. Die Besitzerin (35) aus Linz steht unter Schock: „Ich war mit ihr im Biesenfeldweg bei einer kleinen Brücke. Dort ist sie immer wieder zu einem Busch gelaufen und hat Gras gefressen, ich hab’ mich gewundert warum sie das macht, aber mir nicht viel dabei gedacht.“ Am Abend ging es „Raschka“ dann immer schlechter, sie erbrach mehrmals.

Lisa Stockhammer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Auch Pep interessiert
„Riesenehre!“ Alaba spricht über Barca-Gerüchte
Fußball International
Warum es alle wollen
Megahype um Cellstar
Adabei
Pistolen, Revolver
All diese Waffen bunkerte ein Pensionist illegal
Niederösterreich
Hoffenheim-Camp
Ein Spion erwünscht: Foda bei Grillitsch und Co.
Fußball International
Salzburgerin in NÖ
Edtstadler-Schwester: Wirbel um Kandidatur für ÖVP
Niederösterreich
Mehr als Käse & Uhren
Kulturstadt der Schweiz: Luzern nach Lust & Laune
Reisen & Urlaub
„Noch ein langer Weg“
Grüne haben genug Unterschriften für Kandidatur
Österreich

Newsletter