04.07.2019 05:55

Fan-Petition gestartet

Darum wird Keanu Reeves gerade weltweit vergöttert

Er ist ein Superstar - schon lange. Doch der Hype, der derzeit um Keanu Reeves herrscht, ist doch bemerkenswert und vermutlich gar nicht im Sinne des bodenständigen Stars. Fans fordern jetzt sogar, ihn zur „Person des Jahres“ zu küren.

Während Keanu Reeves in New Orleans wieder als Ted für einen neuen „Bill und Ted“-Film vor der Kamera steht, herrscht ein weltweiter Hype um den Schauspieler, weil er ein unglaublich vorbildhaftes Verhalten an den Tag legt und eine gute Tat nach der anderen vollbringt. 

U-Bahn statt Luxusschlitten
Reeves besitzt, so wird es jedenfalls kolportiert, keine Villa und spendet heimlich Millionen seiner Film- und Werbegagen an karitative Einrichtungen und Kinderkrankenhäuser.

Einen dicken Schlitten, der die Umwelt verpestet, sieht man bei ihm auch nie.

Er fährt ausschließlich U-Bahn und ist dabei auch noch ein wahrer Gentleman, der anderen höflich seinen Sitzplatz überlässt, wie ein auf Twitter verbreitetes Video beweist.

Gutes Benehmen
Überhaupt setzt Reeves Standards in gutem Benehmen gegenüber Frauen.

In den sozialen Medien machen seit Monaten Fan-Selfies des „John Wick“-Stars die Runde, auf denen dieser stets seine Hände deutlich vom Körper der Girls und Kolleginnen weghält - auch wenn diese dabei bei dem Star gleichzeitig auf Tuchfühlung gehen.

„Toller Mann“
Damit gewinnt der 54-Jährige gleich doppelt. Die einen feiern ihn als „einen tollen Mann, der Frauen wirklich respektiert und diese nicht unerlaubt begrapscht“.

Andere finden es von Keanu einfach nur schlau, dass er sicher geht, „dass man ihm nie sexuelle Belästigung vorwerfen kann“. Der typisch wortkarge Reeves hat sich bislang zu seinem Schnappschuss-Verhalten noch nicht geäußert.

„Person des Jahres“
Dass er zwischendurch in vergammelten Schuhen und mit verlottertem Äußeren daherschlurft, sei ihm da verziehen. Besonders, wenn er auch noch selbst geschmierte Brote dabei hat, die er auf einer Parkbank verspeist und Obdachlosen davon etwas zusteckt.

Fans haben eine Petition gestartet, in der sie das renommierte „Time“-Magazin bitten, Reeves in diesem Jahr zur „Person des Jahres“ zu küren. Die „Time“-Redaktion würdigt seit 1927 die einflussreichsten Persönlichkeiten des Weltgeschehens. Unter den früher Gewürdigten waren auch Königin Elizabeth II. oder Nelson Mandela.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Pistolen, Revolver
All diese Waffen bunkerte ein Pensionist illegal
Niederösterreich
Auch ohne „Schredder“
So löschen Sie Ihre Daten sicher und zuverlässig
Elektronik
Lenker ohne Schein
Mopedfahrerin (16) mit Kastenwagen gerammt
Niederösterreich
In der „Bullen“-Arena
Testspiel-Kracher! Salzburg trifft auf Real Madrid
Fußball International
Weil Tierheim voll war
Besitzerin drohte mit Schlachtung von Hündin
Niederösterreich

Newsletter