20.06.2019 12:33

62 Einsätze in Wien

„Überaus ereignisreiche Nacht“ für Berufsfeuerwehr

Eine überaus ereignisreiche Nacht hat die Wiener Berufsfeuerwehr hinter sich. Insgesamt mussten die Einsatzkräfte sogar 62-mal ausrücken. In Favoriten stand ein Auto in Flammen. In einer Wohnung in Wien-Brigittenau kam es zu einem Zimmerbrand. Ein 34-Jähriger wurde dabei von den Flammen eingeschlossen und schwer verletzt.

Das Feuer in der Nordwestbahnstraße brach gegen 21 Uhr aus. Als die Feuerwehr eintraf, drang dichter Rauch aus zwei Fenstern auf die Straße. Auch das Stiegenhaus war stark verraucht. In der Wohnung war der 34-Jährige eingeschlossen, der sich am Fenster bemerkbar machte. Die Feuerwehr stellte ein Sprungkissen auf und brachte eine Drehleiter in Stellung. Der 34-Jährige konnte sich aber nicht mehr selbstständig in Sicherheit bringen.

Die Feuerwehr drang mit einer Löschleitung zur Wohnung vor, was aber durch den Rauch und die große Hitze schwierig wurde. In der Wohnung fanden sie den schwer verletzten 34-Jährigen, bargen ihn und übergaben ihn der Berufsrettung Wien, die ihm nach der notfallmedizinischen Versorgung in ein Krankenhaus brachte. Am Donnerstag war zumindest die Lebensgefahr gebannt.

Vier Katzen aus Brandwohnung gerettet
Bereits am früheren Abend war die Berufsfeuerwehr in die Mariahilfer Brückengasse zu einem Küchenbrand ausgerückt. In diesem Fall entkamen die Bewohner selbst aus dem Appartement. Die Wohnungstür blieb offen, das Stiegenhaus wurde stark verraucht. Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen mit einer Löschleitung. Eine Anrainerin wurde mit einer Fluchtfiltermaske über das Stiegenhaus in Sicherheit gebracht. Die beiden Kinder des Wohnungsinhabers wurden notfallmedizinisch versorgt und für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Außerdem retteten die Einsatzkräfte vier Katzen aus der Brandwohnung, eine davon wurde mit Sauerstoff versorgt. Eine Nachbarin übernahm einstweilen die Haustiere.

In Favoriten brannte am Abend ein Pkw. Die Feuerwehr löschte die Flammen in der Rosiwalgasse mit einer Leitung und mischte Löschschaum zum Wasser, bevor das Auto mit Transportrollern entfernt wurde. In Simmering gab es auf einer Baustelle bei einem Gebäude im Rohbau im Bereich der Guglgasse ein Feuer. Die Feuerwehr löschte den Brand über eine Teleskopmastbühne und über eine Drehleiter mit einer Leitung.

Laut Christian Feiler, Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr, war die Ursache bei allen vier Bränden zunächst unklar. Feiler sprach von einer überaus ereignisreichen Nacht für die Einsatzkräfte: „Wir haben 62 Einsätze in der Stadt verzeichnet.“ Seinen Angaben zufolge hatte dieses Aufkommen nichts mit den Gewittern zu tun, die am Abend über Wien gezogen waren.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mehr als Käse & Uhren
Kulturstadt der Schweiz: Luzern nach Lust & Laune
Reisen & Urlaub
„Noch ein langer Weg“
Grüne haben genug Unterschriften für Kandidatur
Österreich
Boateng zur Eintracht?
Hütter-Hammer! Sensationscomeback bahnt sich an
Fußball International
Gefahr für Kinder?
Hitzige Öko-Debatte um Rasen aus Plastik
Österreich
Europacup-Quali
LASK-Gegner? Koller war bei Basel schon gefeuert
Fußball International
Mangel an Beweisen
Frau vergewaltigt? Keine Anklage gegen Ronaldo!
Fußball International
Spiel in Kapfenberg
Remis zwischen Wolfsburg & Fenerbahce bei Testkick
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter