Sohn außer Gefahr

Bei Unfall in Walding brachen sich Lenker Genick

Bei dem Raser-Unfall in einer Kurve in Walding brachen sich beide Lenker das Genick – das steht nun als Todesursache fest. Wie berichtet war ein 31-jähriger aus St. Johann am Wimberg bei einem Überholmanöver frontal in den Wagen einer 45-jährigen, dreifachen Mutter aus Feldkirchen an der Donau gekracht. Der Sohn (25) der Lenkerin ist schwer verletzt, aber außer Lebensgefahr.

„In tiefer Dankbarkeit, für alles, was du uns in deinem Leben geschenkt hast, werden wir dich nie vergessen“ – mit diesen rührenden Worten verabschiedet sich die Familie von Erika W. (45) aus Feldkirchen an der Donau. Auch die Kollegen in der Notfallambulanz der Barmherzigen Schwestern Linz sind geschockt über den Tod der Bereichshelferin.

Trauergottesdienst am Dienstag
„Tief erschüttert nehmen wir Abschied. Ihr herzliches Wesen und ihren Teamgeist werden wir genauso vermissen wie ihre hervorragende Patientenarbeit.“ Am kommenden Dienstag findet in ihrer Heimatgemeinde der Trauergottesdienst statt. Ihr Sohn Roland (25) liegt mit gebrochenen Armen und Rippen im Krankenhaus, ist aber ansprechbar und außer Lebensgefahr.

Zuvor Afrika durchquert
Der furchtbare Unfall hat auch einen makaberen Aspekt. Denn Unfalllenker Dominik W. aus St. Johann am Wimberg hatte erst vor kurzem mit seiner Freundin die Transafrika-Route absolviert, hatte mit ihr unbeschadet 26.500 Kilometer quer durch den dunklen Kontinent zurückgelegt.

Christoph Gantner und Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fan-Marsch eskaliert
Video: Warnschüsse von Polizei bei CL-Hit in Bern
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Die LASK-VAR-Causa, Rot-Weiß-Rot-Karte für FAK-Boy
Video Show Sport-Studio

Newsletter