Bei Schul-Software

Mühlviertler kombinieren Lernen und Bewegung

„Lernen, neu gedacht“, lautet das Motto von chabaDoo. Die Herzogsdorfer bereiten mit ihrer Software-Lösung den Schulstoff digital auf. Auch drei bewegungshungrige Gallspacher holten sie dafür als Partner an Bord.

„Yabadabadoo“ - an den Freudenschrei von Fred Feuerstein muss man sofort denken, wenn man den Namen des Herzogsdorfer Unternehmens chabaDoo hört. Die von Markus Fischer und Karl-Heinz Lumpi geführten Mühlviertler entwickeln ein digitales, intelligentes Lernsystem für Schüler, das dabei hilft, den aktuellen Lern-Schulstoff besser zu begreifen, zu festigen und weiterzuentwickeln.

In Linz präsentiert
Mit an Bord ist auch die Plattform train@game von drei Freunden. Die Sport-Attack-Gründer Christian Stoiber, Lothar Rangger und Stefan Reitinger, die ja den digitalen „Schummelzettel“ für Sportlehrer, Trainer und Eltern für sportliche Übungen entwickelten, stellen für chabaDoo Aktivierungsvideos zur Verfügung. Grund: Die Schüler sollen sich vor der Lerneinheit bewegen. „Es geht um die Vernetzung der beiden Gehirnhälften, um Fokussierung und ums Sauerstoff tanken - Lernen gelingt am besten in Kombination mit Bewegung“, so Stoiber, der mit chabaDoo auf der didacta DIGITAL Austria in Linz vertreten war.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Maggies Kolumne
Versteigerung von Hunden!
Tierecke
krone.at-Gewinnspiel
Hammer-Trick! Jungspund Kevin zaubert ganz allein
Video Fußball

Newsletter