22.05.2019 12:36 |

Mit Beute entkommen

Maskierter Räuber in Leggings stürmt Postfiliale

Kurios bekleidet hat ein Unbekannter am Dienstagvormittag die Postfiliale in der Althanstraße in Wien-Alsergrund ausgraubt. Er stürmte bewaffnet und in Leggings mit darübergezogener kurzer Hose sowie Haube und Tuch über dem Mund das Foyer und forderte Geld. Damit flüchtete er zu Fuß - die Fahndung blieb bisher ohne Erfolg.

Ganz in Schwarz gekleidet, mit einem Rucksack und gezogener Pistole stürmte der Täter gegen 11 Uhr die Filiale. Dort nahm er Geldscheine in unbekannter Höhe entgegen. Aufgrund der dramatischen Situation erlitt eine Mitarbeiterin einen Schock und musste ins Spital.

Fahndung erfolglos
Nach dem vollendeten Coup ergriff der Räuber die Flucht. „Der Mann flüchtete zu Fuß Richtung Wiesengasse, wo sich die Spur verliert“, so Polizeisprecher Patrick Maierhofer zur „Krone“.

Der Posträuber soll zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank sein. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise werden an jede Polizeidienstelle erbeten.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen