So, 19. Mai 2019
15.05.2019 10:48

Neues Angebot

Premiere in Innsbruck: 1. private Motorradstreife

Mit einem neuen Konzept lässt die Gesellschaft für Sicherheit und Service mbH (GfS) aufhorchen: Sie bietet ab sofort die erste Motorradstreife in Innsbruck an! Von Mai bis Oktober stehen geprüfte Revierdienst-Mitarbeiter zur Verfügung. Das Angebot bringt viele Vorteile mit sich und zielt auf Privatpersonen und Firmen ab.

Eine Motorradstreife ist im öffentlichen Dienst nicht ungewöhnlich. Polizeibeamte, die auf Bikes für Recht und Ordnung sorgen, gibt es in Tirol häufig zu sehen.

„Erfolgreiche Umsetzung in Deutschland“
Nicht alltäglich sind hingegen Security-Mitarbeiter, die auf Motorrädern ihren Aufträgen nachgehen. „In deutschen Städten wie etwa Frankfurt wird dieses Konzept von privaten Sicherheitsunternehmen bereits erfolgreich umgesetzt. Wir sind davon überzeugt, dass sich eine Motorradstreife auch für Innsbruck eignet“, erklärt Tanja Löffler, Objektleitung Sicherheitsdienst bei GfS, die in der Landeshauptstadt ihren Hauptsitz und in Deutschland insgesamt drei Standorte hat.

Doch wie sieht die Motorradstreife in ihrer Umsetzung aus? „In erster Linie fahren unsere Mitarbeiter zu Privathäusern und Firmengeländen hin, um nach dem Rechten zu sehen - und zwar etwa währenddessen sich die Besitzer auf Urlaub befinden“, schildert Löffler.

„Günstige Alternative“
Es besteht auch die Möglichkeit, den Mitarbeitern die Schlüssel des Anwesens zu hinterlassen, damit sie auch im Gebäudeinneren alles kontrollieren können.

Zusätzlich werden von den Securitys Botendienste absolviert. „Sie können Medikamente oder Briefe abholen bzw. vorbeibringen. Davon profitieren ältere oder kranke Personen. Wir können unser Angebot an die Bedürfnisse unserer Kunden anpassen“, erklärt Löffler.

Die Vorteile der Motorradstreife liegen klar auf der Hand. „Mit dem Bike können wir Staus ausweichen. Zudem ist das Service im Vergleich zu einer mobilen Streife mit Autos günstiger. Das Startpaket ist bereits ab 9,95 Euro erhältlich“, verdeutlicht die Mitarbeiterin.

Vier Bike-Mitarbeiter
Die Motorradstreife wird ab sofort angeboten – in erster Linie in Innsbruck und Innsbruck-Land. Vier Mitarbeiter stehen in den Startlöchern. Einer von ihnen ist Reinhard Morandell: „Ich bin gespannt und freue mich auf die neue Herausforderung“, sagt er.

Jasmin Steiner
Jasmin Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 6:0-Gala
Kapitän Vincent Kompany verlässt Manchester City
Fußball International
Entlarvende Aussagen
Wie man die Macht bei der „Krone“ übernimmt
Video Nachrichten
Deutsche berichten:
Ex-Rapid-Coach Canadi wird neuer Nürnberg-Trainer
Fußball International
„Kein Mitspracherecht“
Augsburg oder Frankfurt - Hinteregger nur „Ware“?
Fußball International
Mäuse-Jäger „Cop-Cat“
Weitere Katze bei Polizei-Reiterstaffel im Einsatz
Niederösterreich
Tirol Wetter
9° / 19°
einzelne Regenschauer
8° / 18°
einzelne Regenschauer
6° / 19°
einzelne Regenschauer
8° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 15°
leichter Regen

Newsletter