05.05.2019 07:05 |

Lenker rettete sich

Brennender Brummi auf der Tauernautobahn

Brand-Einsatz am Freitag um 22.55 Uhr auf der A10 im Gemeindegebiet von Flachau: Etwa zwei Kilometer vor dem Tauerntunnel, in Fahrtrichtung Villach, hörte ein Lkw-Lenker aus Serbien (61) einen Knall aus dem Motorraum. Umgehend stellte er sein Fahrzeug auf den Pannenstreifen ab und rettete sich aus der Fahrerkabine. Das Fahrzeug ging in Flammen auf. 35 Floriani-Jünger der Freiwilligen Feuerwehr Flachau konnten den Brand löschen.

Meterhoch schossen die Flammen gen Nachthimmel. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste der Streckenabschnitt der Tauernautobahn (A10) für knapp eine Stunde gesperrt werden. 35 Feuerwehrmänner standen mit sieben Fahrzeugen im Einsatz: Sie konnten den brennenden Sattelschlepper, der mit Lebensmitteln belanden war, löschen.

Als Brand-Ursache vermutete der Lenker laut Polizei ein technisches Gebrechen. Der Serbe blieb jedenfalls unverletzt. Ab 0.36 Uhr konnte der Verkehr wieder freigegeben werden.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter